Capela mit Houston in den Playoffs

Die Houston Rockets haben sich das letzte Ticket für die NBA-Playoffs geschnappt. Beim 116:81 über die Sacramento Kings stellte Clint Capela einen persönlichen Rekord auf.

Capela blockt einen Versuch seines Gegners Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: In den Playoffs Capela und die Rockets gewannen das entscheidende Spiel klar. Keystone

Das ganz grosse Zittern blieb am Ende aus. Houston schlug Sacramento deutlich mit 116:81 und sicherte sich damit Platz 8 in der Western Conference. Zwei Spieler machten von sich reden:

  • James Harden warf 38 Punkte.
  • Clint Capela erzielte 6 Punkte und verbuchte 17 Rebounds, davon 12 in der Offensive. Ein persönlicher Rebound-Rekord für den Schweizer in der NBA.

Houston trifft in den Playoffs ab kommenden Sonntag auf Titelverteidiger Golden State Warriors, das beste Team der Western Conference. Bereits im Vorjahr standen sich die beiden Equipen in den Playoffs gegenüber. Houston verlor damals den Halbfinal deutlich 1:4.

Golden State knackt Rekord

Die Warriors stellten im letzten Spiel der Regular Season mit ihrem 73. Sieg einen Rekord auf. Mit dem 125:104-Erfolg gegen Memphis beendeten sie die Qualifikation mit nur 9 Niederlagen. Die Titelverteidiger überboten damit die Rekordmarke von 72 Siegen, die die Chicago Bulls mit dem legendären Michael Jordan in der Saison 1995/96 aufgestellt hatten.

Video «Stephen Curry und Steve Kerr zum GSW-Rekord (SNTV, Englisch)» abspielen

Stephen Curry und Steve Kerr zum GSW-Rekord (SNTV, Englisch)

1:24 min, vom 14.4.2016