Zum Inhalt springen

Basketball Capela und Houston mit Fehlstart

Die Houston Rockets sind denkbar schlecht in die Playoff-Viertelfinals in der NBA gestartet. Das Team von Clint Capela verlor Spiel 1 der Serie gegen die Los Angeles Clippers zuhause mit 101:117.

Clint Capela und Teamkollege Josh Smith beim Verteidigen
Legende: Mit Defensivarbeit beschäftigt Clint Capela und Teamkollege Josh Smith. Keystone

Die Clippers, die in den Achtelfinals Titelverteidiger San Antonio Spurs im 7. Spiel in letzter Sekunde mit 111:109 eliminiert hatten, schafften die Wende gegen die Rockets im dritten Spielviertel. Dort drehten sie ein 46:50 in ein 83:77. Die Absenz von Schlüsselspieler Chris Paul wog weniger gravierend als angenommen. Blake Griffin gelang mit 26 Punkten, 14 Rebounds und 13 Assists ein sogenanntes «Triple-Double».

Der Schweizer Clint Capela kam seinerseits während knapp 6 Minuten zum Einsatz. Dem 20-Jährigen gelangen für Houston 2 Punkte.

Bulls dank Rose

Dank der hervorragend aufgelegten Derrick Rose (25 Punkte) und Pau Gasol (21) starteten die Chicago Bulls mit einem Sieg in die Playoff-Viertelfinals. Bei den Cleveland Cavaliers um Superstar LeBron James (19 Zähler) setzten sich die Bulls mit 99:92 durch und führen in der Best-of-Seven-Serie mit 1:0.