Los Angeles verliert bei Bryant-Comeback

Nach einer knapp achtmonatigen Verletzungspause hat NBA-Star Kobe Bryant in der Nacht auf Montag sein Comeback gegeben. Mit den Los Angeles Lakers verlor er zuhause gegen die Toronto Raptors 94:106. Einen Sieg feierten die Oklahoma City Thunder.

Lakers-Superstar Kobe Bryant. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Zurück auf dem Parkett Lakers-Superstar Kobe Bryant. Keystone

Bryant hatte sich im April eine Achillessehnenverletzung zugezogen und seither kein Spiel mehr bestritten. Bei seinem viel umjubelten Comeback im Staples Center in Los Angeles kam der viertbeste Skorer der NBA-Geschichte gegen die Toronto Raptors auf neun Punkte und acht Rebounds.

Trotz der Rückkehr ihres Superstars mussten die Lakers das Parkett als Verlierer verlassen. Toronto entschied die Partie dank einem überragenden Amir Johnson (32 Punkte) mit 106:94 für sich.

Oklahoma setzt Heimserie fort

Die Oklahoma City Thunder bleiben zuhause weiter ungeschlagen. Das Team des Schweizers Thabo Sefolosha entschied das Spitzenspiel gegen die Indiana Pacers mit 118:94 für sich und feierte den 10. Heimerfolg in Serie.

Gegen das beste Team der NBA lag Oklahoma bereits zur Halbzeit mit 56:37 vorentscheidend in Führung. Matchwinner war Kevin Durant mit 36 Punkten und 10 Rebounds. Sefolosha steuerte vier Punkte zum Sieg bei.