Zum Inhalt springen

Header

Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré
Legende: Fanden nicht das richtige Mittel Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré. Keystone
Inhalt

Beachvolleyball Alle Schweizer Beachvolleyball-Duos an der EM out

In den Achtelfinals sind gleich alle Duos gescheitert, besonders das Out von Joana Heidrich/Anouk Vergé-Dépré kam überraschend. Tanja Hüberli/Nina Betschart verloren im Entscheidungssatz.

Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré, die sich direkt für die Achtelfinals qualifiziert hatten, zogen gegen Jekaterina Birlowa/Nadeschda Makrogusowa aus Russland den Kürzeren. Der 1. Satz ging denkbar knapp mit 24:26 verloren, im 2. Satz hatten die an Nummer 3 gesetzten Schweizerinnen keine Chance (15:21).

Audio
Kollektives Scheitern im EM-Achtelfinal (Radio SRF 1, Abendbulletin, 18.08.2017)
00:56 min
abspielen. Laufzeit 56 Sekunden.

Tanja Hüberli und Nina Betschart hatten sich im Sechzehntelfinal gegen die Russinnen Julia Abalakina/Xenia Dabischa problemlos 21:12, 21:15 durchgesetzt. Im Achtelfinal folgte gegen die Tschechinnen Kristyna Kolocova/ Michala Kvapilova jedoch eine Enttäuschung. Nachdem sie den 1. Satz deutlich gewonnen hatten (21:13), gingen der 2. Satz (18:21) und der Entscheidungssatz (8:15) verloren.

Beeler/Krattiger ebenfalls gescheitert

Nachdem sich Nico Beeler und Marco Krattiger im Sechzehntelfinal gegen das lettische Duo Edgars Tocs/Rihards Finsters durchgesetzt hatten, verloren die beiden Schweizer den Achtelfinal in 2 Sätzen (18:21,16:21) gegen Grzegorz Fijalek/Michal Bryl aus Polen.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 18.08.2017, 16:00 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen
  • Kommentar von Thomas Ritter  (tri)
    Schön wenn unser Teams so stark gespielt haben. Schön waren sie so weit gekommen. Leider zeigt das Fernsehen SRF diese Spiele nicht. Ein Riesenmangel. Diese Highlights wären sehenswert.
    1. Antwort von Samuel Niederhauser ,
      Da kann SRF nichts dafür. Wenn ichs richtig verstanden habe, gibts erst ab den ahtelfinals der männer bilder. Davor wurde nichts produziert. Das mit den übertragungsrechten ist wohl komplizierter, als du dir das vortellst.. Und naja, wenn interessiert eine EM, die direkt nach der WM stattfindet?
    2. Antwort von Chrigi Gross ,
      Schön waren sie so weit gekommen, was? Alle CH-Teams in den Achtelfinals Out ist ein SEHR schwaches Abschneiden!