Zum Inhalt springen

Header

Audio
Böbner/Vergé-Dépré stehen im Achtelfinal (Radio SRF 3)
abspielen. Laufzeit 00:12 Minuten.
Inhalt

An der EM in Wien Auch Böbner/Vergé-Dépré im Achtelfinal

Die Schweizerinnen profitieren im EM-Sechzehntelfinal von der frühen Aufgabe ihrer Gegnerinnen.

Esmée Böbner und Zoé Vergé-Dépré stehen an der Beachvolleyball-EM in Wien in den Achtelfinals. Das Schweizer Duo profitierte in den Sechzehntelfinals von der Aufgabe von Jekaterina Birlowa und Anastasija Frolowa. Für die Russinnen ging es nach nur gerade zwei gespielten Punkten nicht mehr weiter.

Im Achtelfinal am Freitag wartet das deutsche Duo Karla Borger/Julia Sude auf Böbner/Vergé-Dépré.

Hüberli/Betschart gegen polnisches Duo

Mit Tanja Hüberli und Nina Betschart hatte sich das Schweizer Top-Duo am Mittwoch dank zwei Siegen den Achtelfinal-Platz vorzeitig gesichert. Dort sind die Nummern 6 der Welt gegen die Polinnen Kinga Wojtasik/Katarzyna Kociolek (Nr. 21) zu favorisieren.

Die Olympia-Bronzegewinnerinnen Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré sind in Wien nicht am Start.

Haussener/Krattiger weiter

Bei den Männern wird die Schweiz in der K.o.-Phase durch Yves Haussener/Marco Krattiger vertreten. Die beiden qualifizierten sich mit einem 21:17, 21:12 gegen die Österreicher Clemens Doppler/Alexander Horst für die Sechzehntelfinals.

Gleiches wäre vielleicht auch Adrian Heidrich/Quentin Métral gelungen, hätten sie gegen die Franzosen Quincy Aye/Arnaud Gauthier-Rat (FRA/32) zu Beginn des dritten Satzes nicht verletzungsbedingt aufgeben müssen. Nach Florian Breer und Mirco Gerson verletzte sich auch Heidrich.

Radio SRF 1, Bulletin, 12.8.21, 22:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen