Beachvolley-Duos im Halbfinal gestoppt

Anouk Vergé-Dépré/Isabelle Forrer und Joana Heidrich/Nadine Zumkehr haben beim World-Tour-Event im chinesischen Fuzhou den Finaleinzug verpasst. Beide Teams verloren ihren Halbfinal klar.

Video «Vergé-Dépré/Forrer scheitern im Halbfinal: Die besten Ballwechsel» abspielen

Vergé-Dépré/Forrer scheitern im Halbfinal: Die besten Ballwechsel

2:19 min, vom 24.4.2016

Vergé-Dépré/Forrer, die vor einer Woche in Xiamen erstmals einen World-Tour-Event gewonnen hatten, blieben im Halbfinal gegen das topgesetzte Duo Kerri Walsh/April Ross aus den USA chancenlos. Sie verloren in zwei Sätzen.

Im ersten Satz hielten die Schweizerinnen noch gut dagegen, im 2. Durchgang liessen die mehrfachen Olympiasiegerinnen nichts anbrennen und siegten am Ende in 33 Minuten klar mit 22:20 und 21:12. Auch für Heidrich/Zumkehr bedeutete der Halbfinal nach einer Zweisatz-Niederlage Endstation. Sie unterlagen den Deutschen Chantal Laboureur/Julia Sude mit 17:21 und 7:21.

Zum Schweizer Duell um Platz 3 traten Forrer/Vergé-Dépré wegen einer Oberschenkel-Blessur von Forrer nicht mehr an. Den Turniersieg holten sich die Topfavoritinnen Walsh/Ross.