Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Beachvolley in Sotschi Betschart/Hüberli im Final – Männer-Duos out

Tanja Hüberli und Nina Betschart.
Legende: In Sotschi auf Kurs Tanja Hüberli und Nina Betschart. Keystone/Archiv
  • Nina Betschart und Tanja Hüberli spielen am Vier-Sterne-Event der World Tour in Sotschi um den Turniersieg.
  • Das Duo bleibt auch bei seinem Halbfinal-Sieg ohne Satzverlust.
  • Bei den Männern sind sowohl Mirco Gerson/Adrian Heidrich als auch Florian Breer/Marco Krattiger im Achtelfinal hängengeblieben.

Die Zentralschweizerinnen Betschart/Hüberli bezwangen im Halbfinal die Lettinnen Anastasija Kravcenoka/Tina Graudina 21:18, 21:16. Für das Duo, welches seit 2016 zusammenspielt und seit Gstaad 2019 nie mehr die Halbfinals erreicht hat, ist es die erste Finalqualifikation auf dieser Stufe überhaupt.

Nach drei 9. Plätzen und einem 5. Rang in dieser Saison setzen sie in Sotschi ihren Steigerungslauf der letzten Wochen fort. Der jüngste Erfolg der WM-Vierten von 2019 in der russischen Olympiastadt ist umso höher einzustufen, sind doch mit Ausnahme der Australierinnen alle Topteams zugegen.

Noch ohne Satzverlust

Wie schon im Viertelfinal und zuvor im Schweizer Achtelfinal-Duell gegen Joana Heidrich/Anouk Vergé-Dépré gaben Betschart/Hüberli in der Runde der letzten vier auch gegen das lettische Duo keinen Satz ab.

Im Final vom Samstagabend treffen die als Nummer 15 gesetzten Schweizerinnen auf die Amerikanerinnen Sarah Sponcil/Kelly Claes. Die Nummer 14 des Turniers eliminierte die topgesetzten Russinnen Nadesda Makrogusowa/Swetlana Cholomina im Halbfinal in zwei Sätzen.

Ziel für Männer-Duo: Olympia

Während Betschart/Hüberli wie auch Heidrich/Vergé-Dépré die Teilnahme an den Sommerspielen in Tokio bereits auf sicher haben, kämpfen die Schweizer Männer noch um ein Olympia-Ticket.

In Sotschi bedeuteten die Achtelfinals für Mirco Gerson/Adrian Heidrich und Florian Breer/Marco Krattiger Endstation. Gerson/Heidrich unterlagen den Letten Aleksandrs Samoilovs/Janis Smedins im Entscheidungssatz 13:15, Breer/Krattiger mussten sich den Polen Piotr Kantor/Bartosz Losiak 18:21, 23:25 geschlagen geben.

Radio SRF 1, Abendbulletin, 28.05.21, 22:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen