Zum Inhalt springen
Inhalt

Jüngere Schwester von Anouk Zoé Vergé-Dépré will hoch hinaus

Der Name Vergé-Dépré ist im Schweizer Beachvolleyball bekannt. Nun taucht dort eine Neue mit demselben Nachnamen auf.

Legende: Audio Zoé Vergé-Dépré im Porträt abspielen. Laufzeit 02:29 Minuten.
02:29 min

Die jüngere Schwester von Anouk, Zoé, setzt erst seit kurzem voll auf die Karte Beachvolleyball. Zuvor hatte sie auch in der Junioren-Nati in der Halle gespielt. Grund für den Wechsel ist unter anderem die grössere Verantwortung: «Auf Sand kann ich mehr zur Leistung des Teams beitragen als indoor», so die Bernerin.

Am Donnerstag ging die Saison von Zoé Vergé-Dépré und ihrer Teamkollegin Esmée Böbner am Turnier im Hauptbahnhof Zürich los. Den Auftakt gegen die Nummer 1 gesetzten Betschart/Hüberli verloren sie 2:0. Am Samstag treffen sie auf das spanische Duo Lobato/Amaranta.

Was Zoé Vergé-Déprés besonderes Ritual ist und wie sie sich mit ihrer Schwester vergleicht, erfahren Sie im Audio-Beitrag.