Zum Inhalt springen

Beachvolleyball Lauf geht weiter: Heidrich/Vergé-Dépré im Final

Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré haben beim World-Tour-Event in Den Haag einen weiteren grossen Sieg gelandet und werden am Sonntag um den Turniersieg kämpfen. Das Männer-Duo Beeler/Krattiger spielt um Platz 3.

Legende: Video «Final-Premiere für Heidrich/Vergé-Dépré» abspielen. Laufzeit 3:00 Minuten.
Vom 17.06.2017.
  • Heidrich/Vergé-Dépré stehen erstmals im Final eines World-Tour-Events.
  • Beeler/Krattiger verlieren im Halbfinal und spielen um Platz 3.

Was für ein Auftritt von Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré in Den Haag. Das auf diese Saison hin neu formierte Duo musste gegen die Brasilianerinnen Agatha/Duda zwar erstmals einen Satz abgeben, setzte sich in einer äusserst umkämpften Halbfinal-Partie schliesslich aber mit 24:26, 21:17 und 18:16 durch.

Ein Exploit nach dem anderen

Für Heidrich/Vergé-Dépré ist der erstmalige Finaleinzug bei ihrem erst 3. gemeinsamen Turnier ein grosser Erfolg. Erst recht, wenn man sich den Weg der beiden in den Final anschaut: In der Gruppenphase besiegten sie die Brasilianerinnen Larissa/Talita (Weltnummer 1), im Achtelfinal folgte ein Sieg gegen die Olympiasiegerinnen Ludwig/Walkenhorst (De).

Den Einzug in den Halbfinal hatten sich die Schweizerinnen am Samstagmorgen mit einem weiteren Erfolg gegen die Amerikanerinnen Sweat/Ross (Weltnummer 5) verdient. Die Finalgegnerinnen vom Sonntag (13:50 Uhr) sind mit Maria Antonelli/Carol ebenfalls zwei Brasilianerinnen.

Legende: Video «Beeler/Krattiger erst im Halbfinal gestoppt» abspielen. Laufzeit 1:58 Minuten.
Vom 17.06.2017.

Beeler/Krattiger verpassen Final

Neben Heidrich/Vergé-Dépré wussten im Tableau der Männer Nico Beeler und Marco Krattiger zu überzeugen. Der Traum von der erstmaligen Teilnahme von je einem Schweizer Beachvolleyball-Team pro Geschlecht im Final eines World-Tour-Events zerschlug sich aber dennoch.

Beeler/Krattiger unterlagen im Halbfinal den russischen EM-Zweiten Wjatscheslaw Krassilnikow/Nikita Ljamin mit 18:21, 18:21. Im Spiel um Rang 3 treffen Beeler/Krattiger am Sonntag um 15.45 Uhr auf die italienischen Olympia-Zweiten und zweifachen Europameister Paolo Nicolai/Daniele Lupo.

Sendebezug: Radio SRF 1, 17. Juni 2017, 12:40 Uhr.

4 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von N. Huber (N. Huber)
    Wird der Final übertragen?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ueli Schläpfer (Skogarfoss)
    Diese Leistung ist schlichtweg sensationell! An einem Turnier gleich drei Hochkaräter zu schlagen (und zwei davon im KO-System mit 2:0) ist eigentlich gar nicht möglich - es sei denn, man hat selbst das Potenzial zu einem Topteam - und das habt ihr für mich jetzt schon bewiesen, Joana und Annouk. Ich bin begeistert und drücke euch die Daumen!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Dominik Manser (Mabserino)
      Das Team Heidrich/Vergé-Dépré A. besteht aus 2 Spielerinnen, die bereits zuvor sensationelle Erfolge mit ihren vorherigen Partner (Zunkehr & Forrer) verzeichnen konnten. Beispiel: 5. bzw. 9. am Olympischen Turnier in Rio. Das sie 2 sehr gute Spielerinnen sind und zu den Top Teams gehören war kein Zweifel.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Franziska Iseli (Franziska)
      @Dominik Manser: Fraglich war höchstens, ob es gelingt aus 2 Blockspielerinnen ein gutes Team zu formen, insbesondere wie gut sich Annouk verteidigen kann. Aus den gezeigten TV-Bildern kann man das nicht schliessen, aber man sah, welch Vorteil es ist, dass beide Angreifen können. Dass sie auch knappe Sätze für sich entscheiden können, spricht für die mentale Stärke! Die Leistungen in dieser Woche ist ein Versprechen für die Zukunft!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen