Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video An der WM in Hamburg: Hüberli/Betschart verpassen eine Medaille abspielen. Laufzeit 03:11 Minuten.
Aus sportaktuell vom 06.07.2019.
Inhalt

Nach der WM ist vor Gstaad Gelingt Hüberli/Betschart die Bestätigung?

Nach dem hervorragenden 4. Rang an der WM in Hamburg sind beim Heim-Turnier in Gstaad alle Augen auf Tanja Hüberli und Nina Betschart gerichtet.

Die Schweizer Erfolge beim Beachvolleyball-Turnier in Gstaad lassen sich an einer Hand abzählen. Patrick Heuscher und Stefan Kobel konnten 2004 den Event bisher als einziges Schweizer Duo vor heimischem Publikum gewinnen und standen 2003 als Dritte auf dem Podest. Dazu kommen ein 2. Rang von Paul und Martin Laciga 2001 sowie der 3. Platz von Simone Kuhn/Nadine Zumkehr 2012.

Hat das lange Warten ein Ende?

Es wäre also durchaus an der Zeit, dass die Fans in Gstaad wieder einmal einen Erfolg eines Heimteams bejubeln dürften. Grosse Hoffnungen darauf durfte man sich in dieser Saison lange Zeit nicht machen, ehe Tanja Hüberli und Nina Betschart an der WM zum Höhenflug ansetzten und erst im Halbfinal gestoppt wurden.

Mit dem 4. Rang realisierten sie das beste WM-Resultat eines Schweizer Frauen-Teams und machten damit beste Werbung für das Heim-Turnier im Berner Oberland. Gleichzeitig spielten sich Hüberli/Betschart endgültig aus dem Schatten von Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré, nachdem sie schon im letzten Jahr EM-Silber gewonnen hatten.

Am Mittwoch geht’s los

Knüpfen die beiden Teams an die Leistungen aus der Vorwoche an, liegt ein Spitzenplatz in Reichweite. Bevor aber von Podestplätzen geträumt werden darf, gilt es die am Mittwoch beginnende Gruppenphase zu überstehen.

Dann ebenfalls im Einsatz stehen werden die Duos Adrian Heidrich/Mirco Gerson, Nico Beeler/Marco Krattiger, Quentin Métral/Yves Haussener (bei den Männern) sowie Laura Calouri/Dunja Gerson (bei den Frauen).

So sendet SRF vom Beachvolleyball-Turnier in Gstaad

Event
Sendezeit und Sender
Halbfinals (Männer)
Samstag, 12:50 Uhr, SRF zwei
Viertelfinal (Frauen) mit Hüberli/Betschart
Samstag, 15:55 Uhr, Livestream
Spiel um Platz 3 (Männer)Samstag, 17:15 Uhr, SRF zwei
Final (Männer)
Samstag, 18:30 Uhr, SRF zwei
Halbfinals (Frauen)
Sonntag, 10:00 Uhr, Livestream
Spiel um Platz 3 (Frauen)Sonntag, 13:30 Uhr, Livestream
Final (Frauen)
Sonntag, 14:45 Uhr, Livestream

Sendebezug: SRF zwei, «sportaktuell», 05.07.2019, 22:20 Uhr