Zum Inhalt springen
Inhalt

Biathlon Frankreich gewinnt Staffelrennen erneut

Frankreich hat das Staffelrennen der Männer über 4 x 7,5 km im italienischen Antholz wie im Vorjahr für sich entschieden. Die Franzosen verwiesen Schweden und Deutschland auf die weiteren Ränge. Die Schweiz belegte den 9. Rang.

Legende: Video Biathlon: Staffelrennen in Antholz («sportpanorama», 19.1.2014) abspielen. Laufzeit 00:43 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 19.01.2014.

Die Schweden hatten nach 4 x 7,5 km 2,6 Sekunden Rückstand auf Sieger Frankreich, das deutsche Quartett 38,8 Sekunden. Die Franzosen feierten damit im letzten von 4 Staffelrennen in diesem Winter den 1. Saisonsieg.

Schweiz auf Rang 9

Die Schweizer Männerstaffel büsste deutlich über 4 Minuten auf Frankreich ein und klassierte sich damit auf dem 9. Rang. Startläufer Benjamin Weger erwischte einen schwarzen Tag. Der Walliser gab 16 Schüsse ab, 10 verfehlten das Ziel. Damit musste er gleich 2 Mal in die Strafrunde.

Claudio Böckli, Ivan Joller und Simon Hallenbarter kamen alle ohne Zusatzrunde durch und schafften so den Vorstoss in die Top 10. In den 3 Rennen zuvor hatte das Schweizer Quartett die Plätze 8, 7 und 13 belegt.

Die Frauen-Staffel war zuvor wegen Nebels abgebrochen worden.

Resultate Staffeln. Männer (4x 7,5 km):

1. Frankreich (Simon Fourcade, Alexis Boeuf, Jean Guillaume Beatrix, Martin Fourcade) 1:14:34,1 (0 Strafrunden/4 Nachlader). 2. Schweden (Tobias Arwidson, Björn Ferry, Fredrik Lindström, Carl Johan Bergmann) 2,6 (1/5). 3. Deutschland (Erik Lesser, Andreas Birnbacher, Arnd Peiffer, Simon Schempp) 38,8 (1/10). 4. Norwegen 1:34 (2/11). 5. Österreich 2:33 (0/8). 6. Kanada 2:41 (2/11). - Ferner: 9. Schweiz (Benjamin Weger 2/6, Claudio Böckli 0/2, Ivan Joller 0/3, Simon Hallenbarter 0/1) 4:22 (2/12). - 24 Nationen gestartet.