So gewann Kaisa Mäkäräinen die Verfolgung in Östersund

Im schwedischen Östersund hat Kaisa Mäkäräinen nach einer tollen Aufholjagd das Verfolgungsrennen über 10 Kilometer gewonnen. Selina Gasparin lief als beste Schweizerin auf Rang 39. Den Rennverlauf gibts im Ticker.

Kaisa Mäkäräinen am Schiessstand. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Den Sieg im Visier Kaisa Mäkäräinen zeigte in der Verfolgung eine tolle Aufholjagd. Keystone

Biathlon: Verfolgung Frauen 10 km in Östersund

Der Ticker ist abgeschlossen.

Podest:

1. Kaisa Mäkäräinen (Fin)

2. Dorothea Wierer (It)

3. Franziska Hildebrand (De)

Ferner: 39. Selina Gasparin, 48. Aita Gasparin, 56. Lena Häcki

  • 14 :08

    Selina Gasparin auf Rang 39

    Nach 3 Minuten und 36 Sekunden hat das Warten auf die 1. Schweizerin ein Ende. Selina Gasparin läuft über die Ziellinie und kann sich dank Rang 39 über 2 Weltcuppunkte freuen. Schwester Aita Gasparin wird in der Endabrechnung 48., Lena Häcki wird 56.

  • 14 :02

    Mäkäräinen unwiderstehlich

    Von Platz 10 aus gestartet, zeigt die Finnin eine tolle Aufholjagd. Zwar unterlaufen Mäkäräinen 2 Schiessfehler, in der Endabrechnung macht sie den Unterschied aber in der Loipe. Sie gewinnt vor der Italienerin Wierer, die Hildebrand auf der Zielgeraden noch abfangen konnte.

    Video «Biathlon: Zieleinlauf Mäkäräinen» abspielen

    Der Zieleinlauf von Mäkäräinen

    0:21 min, vom 6.12.2015

  • 13 :59

    Hildebrand wahrt weisse Weste und führt

    Die Deutsche hat 4 Mal fehlerfrei geschossen und wird folglich mit Platz 1 belohnt. Allerdings kommt von hinten Kaisa Makarainen, die läuferisch klar stärker einzuschätzen ist. Auch die momentan an 3. Stelle laufende Dorothea Wierer könnte die Deutsche noch überholen.

  • 13 :56

    Aita Gasparin mit einem Fehler

    Nach 2 perfekten Schiessen liegend, muss Aita Gasparin nun zum 1. Mal in die Zusatzschlaufe. Sie fällt auf Rang 43 zurück. Bei Selina Gasparin passt derweil weiter wenig zusammen. Mit 4 Schiessfehlern insgesamt liegt sie nur auf Platz 53, direkt vor Lisa Häcki, die 3 Fehler läuferisch kompensieren musste.

  • 13 :52

    Die Deutschen ziehen vorbei

    Franziska Preuss und Franziska Hildebrand überzeugen auch im stehend Schiessen und profitieren von Schiessfehlern von Morin Habert und Soukalowa. Deutsche Doppelführung also nach dem 3. Schiessen.

    Das Klassement Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Das Klassement. SRF

  • 13 :47

    Aita Gasparin zum 2. Mal fehlerfrei

    Eine bisher einwandfreie Schiessleistung von Aita Gasparin. Sie trifft auch beim 2. liegend Schiessen immer ins Schwarze. In der Loipe offenbaren sich aber Schwächen bei der Bündnerin. Sie fällt auf Rang 40 zurück.

  • 13 :45

    Eine Strafrunde für Soukalowa - Preuss profitiert

    Beim 2. Schiessen unterläuft der Tschechin ein Fehler. Sie büsst in der Strafrunde ihren Vorsprung ein. Die Deutsche Preuss kann dank einem fehlerfreien mächtig Zeit gutmachen und liegt nur noch 4 Sekunden hinter Soukalowa. Die Französin Morin Habert ist Dritte.

  • 13 :38

    Perfektes Schiessen der Tschechin

    Soukalowa lässt beim liegend Schiessen nichts anbrennen und trifft 5 Mal ins Schwarze. Die erste Verfolgerin Sanfilippo bleibt derweil nicht fehlerfrei und fällt auf Rang 6 zurück.

    Klassement Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Vorsprung ausgebaut Soukalowa wahrt ihre weisse Weste und liegt über 30 Sekunden vor der Konkurrenz. SRF

  • 13 :30

    Soukalowa eröffnet

    Dann gehts los in Östersund mit der Verfolgung der Frauen. 1 Minute und 43 Sekunden später begibt sich mit Aita Gasparin auch die erste Schweizerin auf die 10 km lange Strecke.

  • 13 :26

    Gabriela Soukalowa in der Pole Position

    Die Tschechin gewann das Rennen am Samstag mit 15 Sekunden Vorsprung auf Federica Sanfilippo (It). Mit 38 Sekunden Rückstand startet die Kasachin Olena Pidhrushna in die Verfolgung.

  • 13 :04

    Die Schweizerinnen

    Die Schweizerinnen werden wohl auch heute nicht um die vorderen Plätze mitreden können. Die Teamleaderin Selina Gasparin hat nach ihrer Babypause noch nicht zu ihrer alten Form zurückgefunden. Zudem starten Aita und Selina Gasparin, sowie Lena Häcki bereits mit einem grossen Rückstand ins Rennen.

    Als erste darf Aita Gasparin mit der Nummer 35 und 1:43 Minuten Rückstand starten. Lena Häcki und Selina Gasparin folgen mit den hohen Nummern 52 und 53. Beide gehen mit 2:12 Minuten Rückstand ins Rennen.

  • 13 :00

    Willkommen in Östersund

    Willkommen im schwedischen Östersund. Gleich starten die Frauen zur 10km-Verfolgung. Es ist mit 3 Grad ziemlich warm und etwas bewölkt.