Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Bob Rico Peter: gebrochener Daumen – na und?

Der Schweizer Pilot Rico Peter wartet noch immer auf den 1. Podestplatz der Saison – und wird diesen nach einem Sturz und mit einem gebrochenen Daumen auch am Wochenende zuhause in St. Moritz nicht holen.

Die Rennen in St. Moritz live bei uns

DatumDisziplinSender
Samstag, 13:00 UhrZweierbob, 1. Lauf
srf.ch/sport und Sport App
Samstag, 14:25 UhrZweierbob, 2. LaufSRF zwei und Sport App
Sonntag, 11:40 Uhr
Viererbob, 1. Lauf
srf.ch/sport und Sport App
Sonntag, 13:10 Uhr
Viererbob, 2. Lauf
srf.ch/sport und Sport App



Erst eine Woche ist es her, als Rico Peter mit dem Viererbob am Weltcup in Altenberg stürzte. Die Bilder:

Video
Das tut schon beim Zuschauen weh
Aus sportlive vom 07.01.2018.
abspielen

Der Sturz hat seine Spuren hinterlassen. Am gebrochenen Daumen trägt Peter eine spezielle Schiene, der Physiotherapeut ist stets zur Stelle.

Olympia im Kopf

Peter ist zwar gewillt, trotz des Malheurs am vergangenen Sonntag beim Heimweltucp in St. Moritz unbedingt zu starten. Doch weil er nach dem Sturz auch noch Knieschmerzen verspürt, hat er noch nicht entschieden, ob er seinen Schlitten mit anschieben oder sitzend starten wird. Ein Spitzenplatz in St. Moritz dürfte allerdings unter diesen Voraussetzungen unrealistisch sein.

Warum tut er sich die Qualen überhaupt an? «Wenn wir ins Ziel kommen, gibt es auf jeden Fall ein paar wenige Punkte», erklärt der 34-jährige Aargauer. Und diese können an den Olympischen Spielen in einem Monat in Pyeongchang über eine etwas bessere Startnummer entscheiden.

Video
Rico Peter trainiert nach Sturz bereits wieder
Aus sportaktuell vom 11.01.2018.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen