Zum Inhalt springen

Header

Audio
Fury vs. Wilder verschoben
abspielen. Laufzeit 00:14 Minuten.
Inhalt

Kampf verschoben Fury vs. Wilder frühestens im Oktober

Die 3. Auflage des Kampfs um den WBC-WM-Titel findet wegen des Coronavirus nicht wie geplant im Juli in Las Vegas statt.

Ursprünglich war das neuerliche Schwergewichts-Duell zwischen dem Briten Tyson Fury und dem Amerikaner Deontay Wilder für den 18. Juli in Las Vegas geplant gewesen. Dieser Termin fällt wegen der Corona-Krise ins Wasser. Wie Furys Promoter Bob Arum gegenüber ESPN sagte, sei der Oktober ein mögliches Verschiebungsdatum.

«Wir konnten den beiden nicht garantieren, dass der Kampf am 18. Juli stattfindet. Es macht auch keinen Sinn, am Termin festzuhalten, wenn die Briten nicht einmal anreisen können», sagte Arum. «Wo sollten sie dafür trainieren? Wie sollten wir Tickets verkaufen?»

Im US-Bundesstaat Nevada ist Boxen derzeit untersagt. Die Casinos in Las Vegas sind geschlossen, so auch das MGM Grand Hotel, wo der Kampf stattfinden sollte. Gleichenorts hatte zuletzt Fury den 2. Kampf durch technischen K.o. in der 7. Runde gewonnen. Das 1. Duell hatte in Los Angeles unentschieden geendet.

sda/cud

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen