Chammartin mit schnellem Out

Für die Schweizer Judokas haben die Weltmeisterschaften im russischen Tscheljabinsk nicht nach Wunsch begonnen. In der Gewichtsklasse bis 60 kg verlor Ludovic Chammartin schon seinen Auftakt-Kampf.

Ludovic Chammartin schreitet von der Matte. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Schreitet von den Matte Für Ludovic Chammartin war die WM schnell vorbei. Keystone

Chammartin wird mit den Welttitelkämpfen nicht warm. Im Vorjahr in Rio de Janeiro war für ihn das wichtigste Turnier der Saison schon nach dem Aufwärmen zu Ende. Wegen einer Knieverletzung musste der 29-Jährige damals Forfait geben.

Beim erneuten Anlauf am Ural dauerte der Wettkampf für den Freiburger 1:37 Minuten. Gegen Eric Takabatake, der als Weltnummer 15 um 19 Plätze besser klassiert ist, blieb er chancenlos. Der Brasilianer scheiterte danach selbst in der 3. Runde. Im vergangenen Jahr noch überraschte Chammartin in Budapest mit EM-Silber.

Teamkollege Valentin Rota wurde von Rückenbeschwerden kurzfristig an einem WM-Einsatz gehindert.