Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Corona-News aus aller Welt Auch in der Formel 1: Erste Fahrer verzichten auf Lohn

Norris und Sainz
Legende: Geben sich freiwillig mit weniger Geld zufrieden Die McLaren-Piloten Lando Norris (l.) und Carlos Sainz. imago images

Formel 1: Sainz und Norris verzichten auf Teile des Lohns

Carlos Sainz (25) und Lando Norris (20) verzichten als erste Formel-1-Piloten im Zuge der Coronakrise freiwillig auf Teile ihres Gehalts. Die Massnahme ist Teil eines Sparpaketes beim Traditionsrennstall McLaren, der zahlreiche Mitarbeiter in den unbezahlten Zwangsurlaub schicken musste. Aus Solidarität mit den Mitarbeitern lassen sich Sainz und Norris sowie Firmenchef Zak Brown zustehende Gelder nicht auszahlen. «Wir versuchen, mit diesen Schritten Jobs zu schützen», teilte McLaren mit: «Das Ziel besteht darin, dass alle Angestellten in Vollzeitarbeit zurückkehren können, sobald sich die Wirtschaft zu erholen beginnt.»

Motorrad: Auch Le Mans muss weichen

Das Coronavirus hat weitere Auswirkungen auf den Kalender der Motorrad-WM: Auch der für den 17. Mai in Le Mans geplante GP von Frankreich fällt der Pandemie zum Opfer. Die Rennen werden auf ein noch zu bestimmendes Datum verschoben. Zuvor waren schon die Rennen in Thailand (neu am 4. Oktober), in den USA (15. November), Argentinien (22. November) und Spanien in Jerez (noch offen) verschoben worden. Weitere Anpassungen dürften folgen, ist doch mit dem GP Italien am 31. Mai in Mugello kaum zu rechnen.

Während die Moto2- und Moto3-Piloten die Saison Anfang März in Katar eröffnet haben, ist die MotoGP noch ohne Rennen.

Video
Die Rennen von Le Mans sind abgesagt
Aus sportflash vom 02.04.2020.
abspielen

Segeln: Weltcup-Finale fällt ins Wasser

Die Weltcup-Regatta im olympischen Revier von Enoshima Mitte Juni ist wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden. Das Finale der World Cup Series hätte ursprünglich einen Monat vor Olympia in Tokio stattfinden sollen und war die letzte Qualifikations-Möglichkeit für die Sommerspiele. Die Olympischen Spiele in Tokio waren in der vergangenen Woche um ein Jahr aufgrund der anhaltenden Corona-Krise verschoben worden. Neu werden sie erst am 23. Juli 2021 lanciert.

SRF zwei, «sportflash», 02.04.2020 20:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen