Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Corona-News aus aller Welt Behindertensportler behalten Startrecht für Paralympics

Olympia- und Paralympics-Logo für Tokio
Legende: Gleiche Regeln Olympia- und Paralympics-Startrechte bleiben auch für Tokio 2021 bestehen. imago images

Paralympics: Sportler behalten Startrecht

Die für die Paralympics in Tokio qualifizierten Athletinnen und Athleten behalten das Startrecht auch nach der Verschiebung der Spiele ins nächste Jahr. Die Sportler müssten sich keine Sorgen machen, sagte der Präsident des Internationalen Paralympischen Komitees, Andrew Parsons, bei einer Video-Konferenz. Alle bis zum 24. März erreichten Qualifikationen behielten ihre Gültigkeit. Am 24. März waren die in diesem Sommer vorgesehenen Paralympics wegen des Coronavirus abgesagt worden. Die Wettkämpfe sind neu in der Zeit vom 24. August bis zum 5. September 2021 vorgesehen.

Video
Aus dem Archiv: Olympia und Paraylmpics neu angesetzt im 2021
Aus sportflash vom 30.03.2020.
abspielen

Formel 1: Kurzarbeit bei Alfa Romeo Racing

Alfa Romeo macht es wie andere Formel-1-Teams und meldet für die mehr als 500 Angestellten in der Fabrik in Hinwil Kurzarbeit an. Gemäss Blick soll die aktuelle Massnahme mindestens bis Ende April gelten. Allerdings habe man die Belegschaft im Zürcher Oberland bereits darauf vorbereitet, dass die Periode länger dauern könnte. Der Automobil-Weltverband FIA hatte am Dienstag beschlossen, die zwangsweisen Werksferien der zehn Formel-1-Teams um weitere zwei Wochen zu verlängern. Statt 21 Tage müssen die Fabriken nun 35 Tage lang stillstehen. Während dieser Zeit sind keine Arbeiten an den Autos erlaubt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen