Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Corona-News aus aller Welt Schwimm-EM verschoben – Uefa versendet Tweet fälschlicherweise

Die Schwimm-EM in Budapest wird verschoben
Legende: Die Schwimm-EM in Budapest wird verschoben Keystone

Schwimmen: EM verschoben

Die für Mai geplante Schwimm-EM in Budapest ist verschoben worden. Neu soll die EM vom 17. bis 30. August stattfinden und somit nur rund eine Woche nach dem Ende der Olympischen Spiele. Definitiv festgelegt werden soll der Termin jedoch erst Ende Mai oder Anfang Juni, teilte der europäische Schwimm-Verband am Freitag mit.

Fussball: Uefa berichtigt Tweet

Am frühen Freitagabend liess die Uefa via Twitter verlauten, die auf nächstes Jahr verschobene Europameisterschaft würde dennoch EURO 2020 heissen. Später am Abend kam vom Europäischen Fussballverband indes ein Dementi. Es sei noch nichts entschieden und der Tweet aus Versehen versendet worden.

Video
EM 2020 muss um ein Jahr verschoben werden
Aus sportflash vom 17.03.2020.
abspielen

Basketball: Weitere Infizierte in der NBA

Die Zahl der Coronafälle in der nordamerikanischen Basketballliga steigt an. Die Los Angeles Lakers gaben 2 positive Tests bekannt, die Philadelphia 76ers bestätigten 3 Fälle. Auch die Boston Celtics und die Denver Nuggets vermeldeten Corona-Erkrankungen. Namen wurden keine genannt. Bereits am Dienstag wurden von den Brooklyn Nets 4 positive Fälle gemeldet.

Agenturen/cmu/rek

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von André Piquerez  (Nemesis1988)
    Finde es sehr mysteriös, dass schon so viele Sportler der Ligen in den USA betroffen sind. Ich glaube das zeigt, dass die tatsächliche Anzahl Infizierter weltweit aber vor Allem in den USA viel viel höher ist als die offiziellen Zahlen glauben lassen. Ich finde es irreführend, wenn man sich an diesen positiven Tests orientiert. Es wäre doch besser wenn man von Hochrechnungen ausgeht. In den USA sind aktuell offiziell 14'000 Infizierte. Tatsächlich aber könnten es doch schon mehrere 100'000 sein.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Andreas Gerber  (Andreas Gerber)
      Stimme ich zu 100% zu! Deshalb sollten die Anzahl positiv getesteten immer im Verhältnis zu der Anzahl total getesteten Menschen in einem Land betrachtet werden. Diese Zahl kann dann auf dieBevölkerungszahl im Land hochgerechnet werden. Immer vorausgesetzt die Länder geben korrekte Zahlen preis.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen