Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

3 Siege aus 3 Spielen Genfer Curler mit weisser Weste ins Spitzenspiel

Das Team um Skip Peter de Cruz hat bei der WM in Calgary nach Schweden auch Deutschland und Japan (je 8:5) geschlagen.

Den Schweizer Curlern läuft es an der WM in Calgary weiterhin optimal. Nachdem die Equipe vom CC Genf am Starttag Titelverteidiger Schweden hatte bezwingen können, legten Skip Peter de Cruz und Co. am Samstag zwei weitere Siege nach.

Am Vormittag (Lokalzeit) feierte die Schweiz einen nie gefährdeten 8:5-Sieg gegen Deutschland (Skip Sixten Totzek). Die Genfer waren von Beginn an überlegen. Sie nutzten den Vorteil des letzten Steins im 1. End mit einem Zweierhaus, bauten die Führung zeitweise bis auf 5 Steine aus und liessen den Gegner nie näher als auf 3 Steine herankommen.

Kanada - Schweiz um 17 Uhr live

Box aufklappenBox zuklappen

Am Sonntag können Sie die 4. WM-Partie der Schweizer gegen Kanada ab 17:00 Uhr im Livestream auf srf.ch/sport und in der SRF Sport App mitverfolgen.

Japan gibt im 10. End auf

Hatte Benoît Schwarz gegen die Deutschen eine Glanzpartie gezeigt, lief es der Genfer Nummer 4 im Spiel gegen Japan zu Beginn nicht nach Wunsch. Aber Schwarz steigerte sich und mit ihm das ganze Team. Die Ends 6 bis 9 entschieden Valentin Tanner, De Cruz, Sven Michel und Schwarz mit 5:1 Steinen für sich.

Japan gab noch während dem 10. End beim Stand von 5:8 auf, nachdem Schwarz mit seinem 1. Stein ein perfekter Double-Takeout gelungen war. Mit nur noch 2 Steinen hatten die Japaner keine Chance mehr, das Skore zumindest auszugleichen.

Nun gegen den Gastgeber

Die Schweiz trifft im 4. Einsatz am Sonntagnachmittag Schweizer Zeit auf den ebenfalls noch unbesiegten Topfavoriten Kanada (Brendan Bottcher).

Video
Schwarz' Stein zur 7:2-Führung gegen Deutschland (EVS)
Aus Sport-Clip vom 04.04.2021.
abspielen

Radio SRF 1, Morgenbulletin, 03.04.2021 07:05 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Dorothee Meili  (DoX.98)
    Was mir beim Nachbetrachten auffällt, ist, wie unterschiedlich gut Einzelne drauf sind. Zuletzt gegen Japan war es Nr.3 Sven Michel. Gleich zu Beginn war es Benoit Schwarz und der Skip eher "hinten" in den 70ern. Auch das stimmt mich zuversichtlich. Es kann einer einen weniger guten Tag einziehen, und es geht doch!
  • Kommentar von roland schulthess  (malsomalso)
    seit man nicht mehr voten kann, macht es auch keinen spass mehr einen kommentar zu schreiben
    1. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      Bin ihrer Meinung!
      @ Srf Sport: Bitte wiederherstellen.. ! Sehr sehr Schade.
    2. Antwort von Daniel Hüppin  (Daniel Hüppin)
      Diese Meinung teile ich absolut nicht. Ich schreibe genauso gerne Kommentare wie vorher. Ich verstehe auch den Zusammenhang nicht zwischen dem Spass am Kommentareschreiben und dem Vorhandensein oder Nicht-Vorhandensein der Votingfunktion. Wenn ich einen Kommentar loswerden möchte, schreibe ich einen. Da ist es nicht entscheidend, wie viele Leute da zustimmen oder ablehnen.
    3. Antwort von Christoph Schultheiss  (Stophi)
      Würde Ihnen für diesen Kommentar gerne ein „Zustimmen“ geben, aber Sie sehen das Problem...
    4. Antwort von Dorothee Meili  (DoX.98)
      Daniel Hüppin: vielen Dank, ganz bei Ihnen. Vor allem haben viele Kommentare mehr sachliches Gehalt: es gibt weniger Texte, die einfach nur auf einen Klick aus waren/sind. Mein Spass beim Lesen ist grösser.
    5. Antwort von Nolan Flaum  (Flolan)
      @meili: sehe ich nicht so. Es gibt viel mehr kommentare, aber nicht mehr inhalt. Anstatt zustimmen zu klicken schreibt man nun "finde ich auch" oder "so ein käse". Macht die kommentarspalte ganz einfach unübersichtlicher.
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Weiter so! Richtig starker Start. Es haben nicht viele Teams auf der Welt, Edins Team geschlagen an letzten Grossanlässen!
    Ein grosser Sieg für das Team De La Cruz! Bravo Genf.
    Denn Schweden hatein Superteam. Edin ist der beste Skip der Welt und das schon eine ganze Weile.
    Schweden, Schweden...
    Schweden unser Schweizer Nemesis.
    Go Team Cruz holet dä Titu