Zum Inhalt springen

Header

Audio
Schweizer Curlerinnen überzeugen an der EM weiter
abspielen. Laufzeit 00:22 Minuten.
Inhalt

5. Sieg im 6. Spiel Curlerinnen weiter auf Halbfinal-Kurs

Das Schweizer Team um Skip Silvana Tirinzoni muss sich den 6:4-Erfolg gegen Dänemark an der Curling-EM hart erkämpfen.

Die Schweiz ging an der EM in Helsingborg als klarer Favorit in das Duell mit Dänemark. Es brauchte aber einen grossen Effort der Weltmeisterinnen um Skip Silvana Tirinzoni, um die Skandinavierinnen mit 6:4 in die Knie zu zwingen. Erst als im 10. End ein Zweierhaus unmöglich wurde, warfen die dänische Skip Mathilde Halse und ihre Equipe das Handtuch.

Die Schweiz lag einzig nach dem 1. End in Rückstand, ansonsten war es stets Dänemark, das den Anschluss zu finden versuchte. Dies gelang im Verlauf der Partie auch immer wieder. Am Ende reichte es der jungen Truppe um Halse aber doch nicht zum Exploit.

Video
Curlerinnen besiegen Dänemark
Aus sportaktuell vom 19.11.2019.
abspielen

Halbfinal-Ticket zum Greifen nah

Dank dem 5. Sieg im 6. Spiel ist die Halbfinal-Qualifikation für das Schweizer Team um Melanie Barbezat, Esther Neuenschwander, Tirinzoni und Alina Pätz bloss noch eine Formalität. Wie die Schweiz weisen auch Schweden, Schottland und Russland 3 Runden vor Schluss der Round Robin 5 Siege auf. Alle übrigen Teams können nur theoretisch noch aufholen.

Zudem treffen die Schweizerinnen in den verbleibenden Gruppenspielen auf die bislang schwächsten Teams. Am Mittwoch geht's gegen Estland und Tschechien. Einen Tag später wartet noch Lettland.

Sendebezug: srf.ch/sport, unkommentierter Livestream, 18.11.2019, 12:00 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.