Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Schweiz - USA
Aus Sport-Clip vom 11.04.2021.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 31 Sekunden.
Inhalt

7:6-Sieg gegen die USA Schweiz steht an der Curling-WM im Halbfinal

Das Schweizer Curling-Team hat an der WM in Calgary den Sprung unter die letzten 4 geschafft.

Die Schweizer Curler um Skip Peter de Cruz stehen an der WM der Männer in Calgary in den Halbfinals. Sie besiegten im Viertelfinal das Olympiasieger-Team aus den USA 7:6.

Infolge der am Freitag aufgetretenen Coronavirus-Fälle im Umfeld des WM-Turniers wurden am Samstag keine Spiele durchgeführt. Für den Sonntag Ortszeit ballte sich ein straffes Programm mit fünf K.o.-Spielen innerhalb von neun Stunden zusammen.

Grundstein zum Sieg im 3. End

Die Olympia-Dritten Valentin Tanner, De Cruz, Sven Michel und Benoît Schwarz vom CC Genf hatten in der Round Robin gegen das Team aus Minnesota um Skip John Shuster 6:8 verloren. Aber das wichtigere Duell, der Viertelfinal, nahm einen grundlegend anderen Verlauf.

Video
Schweizer schreiben im 3. End ein Dreierhaus
Aus Sport-Clip vom 11.04.2021.
abspielen. Laufzeit 31 Sekunden.

Die Schweizer übernahmen im 3. End mit einem Dreierhaus zur 3:1-Führung das Kommando und gaben dieses nicht mehr ab. Ein Zweierhaus der Amerikaner im 5. End beantworteten sie umgehend mit einem Zweier.

Auch in der zweiten Spielhälfte gerieten sie nie in Rückstand. Im 10. End stellten sie die Amerikaner vor eine so schwierige Situation, dass diese nur noch auf 6:7 verkürzen konnten.

Video
Schweizer mit dem Triple-Takeout im 9. End
Aus Sport-Clip vom 11.04.2021.
abspielen. Laufzeit 35 Sekunden.

Halbfinal gegen Schweden – live auf SRF

Die Genfer haben nicht viel Zeit, sich über den schönen Sieg zu freuen. Schon um Mitternacht geht es weiter mit dem Halbfinal gegen Schweden. Die Partie wird live auf srf.ch/sport übertragen.

SRF.ch/sport, Livestream, 11.4.2021, 18:50 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Stefanie Graf  (BigSkifan)
    Boa war das spannend! Bravo und jetzt bleibe ich auch wach für's Spiel gegen die Schweden. Weiter so und dann können wir uns ja noch auf die Frauen freuen vom CC Aarau. Läuft!
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Kann mir jemand erklären, aus welchem Grund tragen alle Spieler eine Maske??
    Finde ich völlig daneben. Ich bin ganz Ohr!
    1. Antwort von Daniel Hüppin  (Daniel Hüppin)
      @Töbu Merz: Ich nehme mal an, das ist wegen der am Freitag aufgetretenen Coronavirus-Fälle im Umfeld des WM-Turniers, die ja zu einem vorübergehenden Turnierunterbruch geführt haben. Ob die Spieler das von sich aus machen, oder ob das von der Turnierleitung so angeordnet wurde, entzieht sich meiner Kenntnisse. Aber wenn es hilft, das Turnier zu Ende zu spielen, was spricht dann dagegen?
    2. Antwort von Daniel Flückiger  (Daniel Flückiger)
      Corona - schon mal gehört?
    3. Antwort von Samuel Nogler  (semi-arid)
      Wegen des Feinstaubes, das sich beim Zusammenstoss von zwei Steinen bildet. Früher, als man noch schlechtere Steine hatte, spielten sie mit Schutzbrille.
  • Kommentar von Dorothee Meili  (DoX.98)
    Was für ein spannendes Spiel, herzliche Gratulation und tiefe, demütige Entschuldigung: ich habe nicht mehr daran geglaubt! Und jetzt derart Super-Steine von allen! Besonders bewundernswert: die Ruhe bewahren, wenn es auch wie im 8.end auf einmal nicht mehr so ganz top lief, Benoit Schwarz ein Handzittern einbaute.
    1. Antwort von Daniel Flückiger  (Daniel Flückiger)
      Tja, wer davor und danach so unfassbar gut spielt, wie er heute Abend, kann sich eben zwischendurch auch mal ein Zittern erlauben.