Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Schweiz – Norwegen
Aus Sport-Clip vom 29.04.2022.
abspielen. Laufzeit 54 Sekunden.
Inhalt

Final am Samstag live bei SRF Schweiz gewinnt in extremis und kämpft an der Mixed-WM um Gold

Im WM-Halbfinal schlägt das Schweizer Duo Alina Pätz/Sven Michel in Genf Norwegen 8:7 nach Zusatzend. Finalgegner ist Schottland.

In der Round Robin hatten Alina Pätz und Sven Michel im Duell mit Norwegen noch mit 3:9 den Kürzeren gezogen. Und auch im Halbfinal tat sich das Schweizer Gespann gegen das Geschwisterpaar Maia und Magnus Ramsfjell schwer. Nach ziemlichem Auf und Ab schafften die beiden Schweizer aber den Finaleinzug an der Heim-WM.

Nach den regulären 8 Ends stand es in einem ausgeglichenen Spiel 7:7. Im Zusatzend nutzte Pätz dann den Vorteil des letzten Steins zum Sieg.

Video
Pätz behält im Zusatzend die Nerven
Aus Sport-Clip vom 29.04.2022.
abspielen. Laufzeit 51 Sekunden.

Die Zürcherin und der Berner Oberländer hatten dank zwei Dreierhäusern im 1. und im 5. End jeweils mit drei Längen vorgelegt. Vor dem 8. End führten sie scheinbar beruhigend 7:4. Doch bei letzter Gelegenheit erzwang Maia Ramsfjell mit einem perfekt gespielten Stein den Ausgleich und das Zusatzend.

Duell um WM-Gold gegen Schottland

Im Final bekommt es das Duo Pätz/Michel am Samstag (ab 14:00 Uhr im kommentierten Livestream auf srf.ch/sport und in der SRF Sport App) mit Schottland zu tun, das Deutschland im anderen Halbfinal mit 8:3 klar bezwang. Eve Muirhead, Skip des amtierenden Olympiasiegerinnen-Teams im klassischen Curling, bildet zusammen mit Bobby Lammie, der in Peking mit seinen drei Kollegen Silber gewann, ein hochkarätiges Paar. Die beiden blieben in 10 Spielen bisher ungeschlagen.

Video
Pätz/Michel: «Sehr erleichtert, haben wir das geschafft»
Aus Sport-Clip vom 29.04.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 31 Sekunden.

Livestream auf srf.ch/sport, 29.04.2022, 19:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von H.J. Howald  (hjhowald)
    Ja, war ein super spannendes Spiel mit Happy End für die Schweiz. Bravo! Nur Schade, dass es SRF (wieder einmal) nicht nötig findet, den Final Live im TV zu zeigen. Da ist ein CH-Team in der CH in einem WM-Final in einer national beliebten Sportart und SRF zeigt zur selben Zeit lieber einen alten CH-Film ... einfach unglaublich! Ich kann mir das Match im Livestream anschauen. Aber es gibt nicht wenige Leute, die keinen Zugriff auf einen Livestream haben.
    1. Antwort von Dorothee Meili  (DoX.98)
      Interessanterweise konnte in Norwegen normal ein TV geschaut werden: eine Produktion aus der Schweiz! Die hatten aber parallel kein Eishockey-Playoff und heute keine tour de romandie - trotzdem: ich verstehe es nicht!
  • Kommentar von René Rohr  (Bergbiber)
    Und jetzt Guet Stää für de Final!
  • Kommentar von Dorothee Meili  (DoX.98)
    Was für eine spannende Begegnung. Was für Können von allen. Was für Können, Präzision, Nerven von Alina Pätz. Herzliche Gratulation und alles Gute morgen für den Final. Auch grosses Kompliment an das Team Norwegen. Gerne hätte ich auch deren Kommunikation verstanden - denn die spielten ebenfalls sehr gut zusammen - nichts von Schreien oder gar Chiflen. So super! Danke nach Genf!