Höhenflug der Curlerinnen hält an

Die Schweizer Curlerinnen haben an der WM in Kanada mit einer starken Leistung gegen Schweden einen weiteren Sieg eingefahren. Die Schweizer Meisterinnen vom CC Flims bezwangen die Olympia-Zweiten von Sotschi mit 5:3.

Video «Curling-WM: Entscheidung bei Schweiz-Schweden (Quelle: EVS)» abspielen

Entscheidung bei Schweiz-Schweden (Quelle: EVS)

1:18 min, vom 20.3.2014

Im hochstehenden und ihrem bislang besten Spiel des Turniers rangen die Schweizerinnen die Europameisterinnen aus Schweden im Finish nieder.

Hochspannung bis zum Schluss

Mit einem gestohlenen Stein im 7. End gingen die Flimserinnen 3:1 in Führung. Die Schwedinnen konnten jedoch vor dem letzten End ausgleichen. Dort spielten die Schweizerinnen aber ausgezeichnet. Den Grundstein zum Erfolg legte in diesem 10. End Christine Urech. Mit zwei sogenannten «Soft Peelings» verschob sie mit höchster Präzision zwei schwedische Steine an den Rand und machte diese wirkungslos.

Playoffs in Griffnähe

Es war die Entscheidung in einer spannenden und hochklassigen Partie. Den Schweizerinnen, die mit Ausnahme von Skip Binia Feltscher ihre erste Weltmeisterschaft bestreiten, fehlt noch ein Sieg für den definitiven Playoff-Einzug. Feltscher und Co. treffen in den letzten beiden Partien der Round Robin auf Mitfavorit Russland und Tschechien.