Zum Inhalt springen

Curling Männer stehen im Halbfinal – Frauen gescheitert

Die beiden Schweizer Teams spielen an der Curling-EM im schottischen Braehead mit unterschiedlichem Erfolg. Das Männerteam des CC Genf steht im Halbfinal. Die Frauen klassieren sich derweil deutlich neben den Medaillenrängen.

Legende: Video Schweizerinnen im Zusatzend geschlagen (EVS) abspielen. Laufzeit 0:23 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 24.11.2016.
  • Mit einem 4:3 zum Round-Robin-Ende gegen Dänemark halten sich die Männer in den Top 4
  • Durch das 7:8 gegen Tschechien platzen für das Frauenteam die Medaillenträume

Der Crew von Skip Peter De Cruz ist vor dem Beginn der K.o.-Phase nochmals alles abverlangt worden. Im ausgeglichenen Spiel gegen das überraschend ins EM-B-Turnier relegierte Dänemark brachte erst das letzte End die Entscheidung zum 4:3.

Somit beenden die Genfer, die in Schottland EM-Silber zu verteidigen haben, die Vorrunde mit der ansprechenden Bilanz von 6:3-Siegen im 3. Rang. In den Halbfinals treffen sie am Donnerstagabend um 20 Uhr Schweizer Zeit auf die von Thomas Ulsrud angeführten Norweger, die Weltmeister von 2014.

In der Round Robin noch sahen die Schweizer am Mittwochnachmittag gegen die Skandinavier nicht gut aus und bezogen eine klare 3:7-Niederlage.

Binia Feltscher gibt einen Stein ab.
Legende: Vom Eis gefegt Binia Feltscher lief es mit Flims überhaupt nicht rund. Keystone/Archiv

Frauen weit hinter den Erwartungen

Für die Schweizer Frauen geht es schon vor dem letzten Round-Robin-Auftritt um nichts mehr. Das Quartett des CC Flims kam am EM-Turnier nie wirklich auf Touren. Die Formbaisse hat nun Konsequenzen: Der Halbfinal-Zug ist ohne das Team von Skip Binia Feltscher und Co. abgefahren.

Dass die amtierenden Weltmeisterinnen aus bislang 8 Spielen erst 3 Siege zustande brachten, überrascht. Nach einer klaren 2:7-Niederlage gegen Schweden am Morgen verspielten die Schweizerinnen auch ihre letzte Chance. Ausgerechnet der Aussenseiter Tschechien konnte Flims mit 8:7 nach Zusatzend erneut entscheidend düpieren.

Sendebezug: srf.ch/sport, Web-Only-Livestream, 23.11.16, 15:00 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Zurbuchen (drpesche)
    Norwegen ist in der Tabelle auf dem zweiten Platz, Dänemark hat bisher eines von 8 Spielen gewonnen. Wenn da kein Sieg herausschaut, hat man ja auch nichts verloren in einem Halbfinal. Hierfür braucht es nicht einmal "eine klare Steigerung als noch gegen Norwegen", was immer das auch heissen soll...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von H.A. Leu-Sarasin (Natur)
    Fehlstein(e) von Schwarz hin oder her... Skip Peter De Cruz hat aus meiner Sicht, 8es End, Fehlentscheide getroffen und trotz Vorteil des letzten Steins prompt ein Zweierhaus "stehlen lassen". Das esch de halt!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen