Schweizerinnen in den Playoffs gegen Kanada

Die Schweizer Curlerinnen haben sich bei der WM im kanadischen Saint John dank einem 9:5-Sieg über Tschechien für die Playoffs qualifiziert. Dort trifft das Team um Skip Binia Feltscher am Freitag auf die Gastgeberinnen.

Video «Entscheidung bei Schweiz-Tschechien (Quelle: EVS)» abspielen

Entscheidung bei Schweiz-Tschechien (Quelle: EVS)

0:28 min, vom 21.3.2014

Die Schweizer Curlerinnen qualifizierten sich dank 9 Siegen in 11 Spielen als Tabellenzweite auf direktem Weg für die Playoffs. Dort kämpfen Binia Feltscher, Christine Urech, Fränzi Kaufmann und Irene Schori am Freitag gegen Kanada um den Einzug in den Final. Bei einer Niederlage gegen die Gastgeberinnen bietet sich den Flimserinnen im Halbfinal eine weitere Chance auf das Final-Ticket.

Wende gegen Tschechien

Den entscheidenden Sieg holten sich die Schweizerinnen mit einem 9:5 im letzten Round-Robin-Spiel gegen Tschechien. Feltscher und Co. machten zunächst einen 1:3-Rückstand wett und sorgten mit einem Zweierhaus im achten End und zwei gestohlenen Steinen im neunten End für die Entscheidung.

Zuvor hatten die Schweizer Curlerinnen beim 5:8 gegen Russland die erst 2. Niederlage im Turnier einstecken müssen.

Rangliste:

1. Kanada 11 Spiele/10 Siege. 2. Schweiz 11/9. 3. Russland, Schweden und Südkorea je 11/8. 6. USA und China je 11/6. 8. Tschechien und Deutschland 11/3. 9. Schottland und Dänemark je 11/2. 11. Lettland je 10/1.

Playoffs:

Tiebreak 1: Schweden - Südkorea
Page-System-Playoffs 1 (Sieger direkt im Final): Kanada - Schweiz
Page-System-Playoffs 2 (Sieger im Halbfinal): Russland - Schweden/Südkorea