Zum Inhalt springen

Curling Schweizerinnen in den Playoffs gegen Kanada

Die Schweizer Curlerinnen haben sich bei der WM im kanadischen Saint John dank einem 9:5-Sieg über Tschechien für die Playoffs qualifiziert. Dort trifft das Team um Skip Binia Feltscher am Freitag auf die Gastgeberinnen.

Legende: Video Entscheidung bei Schweiz-Tschechien (Quelle: EVS) abspielen. Laufzeit 00:28 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 21.03.2014.

Die Schweizer Curlerinnen qualifizierten sich dank 9 Siegen in 11 Spielen als Tabellenzweite auf direktem Weg für die Playoffs. Dort kämpfen Binia Feltscher, Christine Urech, Fränzi Kaufmann und Irene Schori am Freitag gegen Kanada um den Einzug in den Final. Bei einer Niederlage gegen die Gastgeberinnen bietet sich den Flimserinnen im Halbfinal eine weitere Chance auf das Final-Ticket.

Wende gegen Tschechien

Den entscheidenden Sieg holten sich die Schweizerinnen mit einem 9:5 im letzten Round-Robin-Spiel gegen Tschechien. Feltscher und Co. machten zunächst einen 1:3-Rückstand wett und sorgten mit einem Zweierhaus im achten End und zwei gestohlenen Steinen im neunten End für die Entscheidung.

Zuvor hatten die Schweizer Curlerinnen beim 5:8 gegen Russland die erst 2. Niederlage im Turnier einstecken müssen.

Rangliste:

1. Kanada 11 Spiele/10 Siege. 2. Schweiz 11/9. 3. Russland, Schweden und Südkorea je 11/8. 6. USA und China je 11/6. 8. Tschechien und Deutschland 11/3. 9. Schottland und Dänemark je 11/2. 11. Lettland je 10/1.

Playoffs:

Tiebreak 1: Schweden - Südkorea
Page-System-Playoffs 1 (Sieger direkt im Final): Kanada - Schweiz
Page-System-Playoffs 2 (Sieger im Halbfinal): Russland - Schweden/Südkorea

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von David Schneeberger, Hirschthal
    Hopp Schwiiz. Uebrigens, wer mal gerne Curling auch im Frühling, Sommer oder Herbst spielen möchte, kann das mit Curling ohne Eis, erfunden von den Schweden. Mobile Bahn, überall spielbar. Bahnen sind mit 10m oder 14m kürzer, trotzdem, Spiel-Sport und Spass an 365 Tagen. Für alle Altersgruppen auch für Menschen mit Behinderung. Siehe im Netz unter Curling ohne Eis oder teppichcurlingspiele. Fördert den Zusammenhalt, die koordination und ist eine Vorbereitung auf den Winter.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter Businger, 4653 Obergösggen
    Grüezi mitenand Einfach toll, was die Swiss Girls in Kanad leisten. Herzliche Gratulation! Ihnen, dem Schweizer Fernsehen, kann ich allerdings nicht gratulieren. Da erreichen die Schweizerinnen den Halbfinal an einer WM und Sie finden es nicht für nötig, eine Live-Übertragung anzusetzen. Da kann ich nur verständnislos den Kopf schütteln. Bitte korrigieren Sie diesen Fauxpas, Sie haben noch mehr als 12 Stunden Zeit dazu. Dankeschön für Ihre Korrektur und freundliche Grüsse Peter Businger
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jürg Caviezel, Chur
    Herzliche Gratulation für das Erreichen der Playoffs. Schade, dass ihr die Schweiz nicht an der Olympiade 2014 vertreten konntet. Nun drücke ich euch die Daumen für weitere Siege an der WM 2014.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen