Zum Inhalt springen

Header

Video
Flims und Adelboden lösen die WM-Fahrkarte
Aus Sport-Clip vom 20.02.2016.
abspielen
Inhalt

Curling SM-Gold & WM-Ticket für Flims und Adelboden

Im Curling kommen das Frauen-Team von Binia Feltscher sowie die Männer-Crew mit Skip Sven Michel zu Comebacks an der Weltmeisterschaft. Beide verdienten sich ihre Teilnahme dank dem nationalen Meistertitel.

Damit ist an den Schweizer Titelkämpfen in Flims auch klar geworden, dass das Quartett von Alina Pätz Ende März in Kanada WM-Gold nicht wird verteidigen können. Das Team der 25-jährigen Zürcherin, Baden Regio, fiel im Halbfinal aus der Entscheidung und musste sich mit dem 3. Rang begnügen.

Stattdessen wird die Schweiz am WM-Turnier von Binia Feltscher und Co. vertreten. Die Flimserinnen eroberten 2014 den Titel und kehren nun zurück auf die höchste Bühne. Sie setzten sich im SM-Finalspiel vor Heimpublikum erst im letzten End mit 8:6 gegen Aarau (Skip Silvana Tirinzoni) durch.

Sven Michel schreit Anweisungen übers Eis.
Legende: Sven Michel Der Berner Oberländer dirigiert seine Equipe zurück auf die WM-Bühne. Keystone

Heimauftritt für Adelboden

Bei den Männern sicherte sich Adelboden (Sven Michel) das WM-Ticket. Die Berner Oberländer dürfen vom 2. bis 10. April in der Basler St. Jakobhalle gegen die Weltspitze antreten, letztmals hatten sie 2013 einen WM-Startplatz.

Adelboden hatte in der entscheidenden Partie gegen Genf (Peter de Cruz) die Nase von Beginn weg vorn und siegte mit 7:4.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen