Zum Inhalt springen

Header

 asfasf
Legende: Für die Schweiz am Start: Leandro «Dufty80» Curty (Weltnummer 1113) und Luca «Lubo» Boller (563). ZVG: SFV
Inhalt

«eFriendly» live auf SRF Die Schweizer eNati fordert Brasilien

Luca «Lubo» Boller und Leandro «Dufty80» Curty fordern am Donnerstag zwei Topspieler der «eSeleção».

Nach dem klaren 4:1-Erfolg im «eFriendly»-Turnier gegen die Nachbarn aus Deutschland am 31. Mai, warten mit den Brasilianern Vinicius «Vini» Leiva und Paul «Paulo Neto_99» Neto die Weltnummern 10 der Xbox und 11 der Playstation.

Anders als Ende Mai gegen Deutschland wird nun in einem geänderten Format gespielt: Es gibt 2 Partien; je eine Runde wird auf der Playstation 4 und auf der Xbox One ausgetragen.

Live bei SRF

SRF überträgt das offizielle Länderspiel des Schweizer eFootball-Nationalteams am Donnerstag ab 19:00 Uhr mit Kommentar auf der SRF Sport App und auf srf.ch/sport.

Gibt es virtuell einen Sieger?

Gezockt wird im sogenannten «Ultimate Team»-Modus. In diesem werden Sammelkarten für die Mannschaftsaufstellung genutzt. Dabei dürfen beide Nationalteams jeweils 3 beliebige Legendenkarten aufstellen, der Rest des Teams muss mit Spielern der jeweiligen Nationalität gefüllt werden.

So kann es sein, dass der legendäre Ronaldo vielleicht für die Schweiz auflaufen wird. Im echten Fussball duellierten sich die beiden Nationen fast exakt vor zwei Jahren: Damals trennten sie sich an der WM in Russland 1:1.

Video
Schweiz erkämpft sich Punkt gegen Brasilien
Aus FIFA WM 2018 Clips vom 17.06.2018.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen