Zum Inhalt springen

Header

Video
Russell siegt beim letzten virtuellen GP
Aus Sport-Clip vom 14.06.2020.
abspielen
Inhalt

Formel 1 an der Konsole Virtual GP: Russell gewinnt letztes Saisonrennen

George Russell, der bereits als virtueller Formel-1-Weltmeister feststand, gewinnt auch den GP von Kanada.

Weil Charles Leclerc für den virtuellen GP in Kanada Forfait gab, stand George Russell bereits vor dem abschliessenden Rennen der Virtual Grand Prix Series als Gesamtsieger fest.

Russell liess es sich aber nicht nehmen, sein fahrerisches Können an der Konsole auch beim letzten Saisonrennen zu beweisen. Der Williams-Pilot gewann den GP in Montreal souverän vor Alexander Albon (Red Bull) und Esteban Gutiérrez (Mercedes).

Der Brite feiert den 4. Sieg in Serie in der virtuellen Formel 1 und kann die richtige Formel-1-Saison in 3 Wochen als virtueller Weltmeister in Angriff nehmen.

Die Podien der Virtual-GP-Rennen


1. Platz
2. Platz
3. Platz
GP von Montreal (14. Juni)
George RussellAlexander AlbonEsteban Gutierrez
GP von Aserbaidschan (7. Juni)
George RussellAlexander AlbonEsteban Gutierrez
GP Monaco (24. Mai)
George Russell
Esteban Gutierrez
Charles Leclerc
GP von Spanien (10. Mai)
George Russell
Charles Leclerc
Esteban Gutierrez
GP von Brasilien (03. Mai)
Alexander Albon
George Russell
Charles Leclerc
GP von China (19. April)
Charles LeclercAlexander Albon
Guanyu Zhou
GP von Australien (05. April)
Charles Leclerc
Christian LundgaardGeorge Russell
GP von Bahrain (22. März)
Guanyu ZhouStoffel Vandoorne
Philipp Eng

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen