Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Titelkämpfe am Wochenende Krönt «Nicolas99fc» den FC Basel zum E-Klub-Weltmeister?

Bereits zum 4. Mal findet die E-Klub-WM im Fifa statt. Titelverteidiger ist ein Argentinier in Diensten des FCB.

Die Teams, die 2018 an den E-Klub-Weltmeisterschaften teilgenommen hatten
Legende: Die Teams, die 2018 an den E-Klub-Weltmeisterschaften teilgenommen hatten fifa.com , Link öffnet in einem neuen Fenster

In Mailand treten bis Sonntag die besten Fifa-Teams an, um sich den Titel des «Fifa E-Klub-Weltmeisters» zu sichern. Mehr als 190 Klubs haben in der Quali teilgenommen, 24 Teams stehen in der Finalrunde.

Der Turnierablauf erklärt: Am Freitag und Samstag werden die Gruppenspiele gespielt, am Samstag und Sonntag folgen die K.o.-Spiele.
Legende: Der Turnierablauf erklärt: Am Freitag und Samstag werden die Gruppenspiele gespielt, am Samstag und Sonntag folgen die K.o.-Spiele. fifa.com/fifaeworldcup , Link öffnet in einem neuen Fenster

An den Finaltagen spielen die besten Duos in 1-gegen-1- und 2-gegen-2-Partien um den Titel. Es geht um Preisgelder von 100'000 US-Dollar. Zudem können wertvolle Punkte auf dem Weg zum Einzeltitel gewonnen werden. Das Turnier vom Wochenende ist zudem Teil der «Global Series» und stellt eines von acht «Major»-Turniere dar.

Schweizer Vertretung, aber keine Schweizer

Zum 2. Mal dabei ist das E-Sport-Team des FC Basel. Bei der Auflage 2018 hatte es die K.o.-Runden erreicht. Das Team besteht dieses Jahr aus Gonzalo Nicolas «Nicolas99fc» Villalba (PS4) und Florian «CodyDerFinisher» Müller (Xbox One).

Villalba, der letztjährige Gewinner der PS4-Global-Series, ist sogleich Titelverteidiger: 2019 gewann er die E-Klub-Weltmeisterschaft zusammen mit «Tekkz» für das Team «KiNG eSports». Schweizer E-Sportler sind derweil keine vertreten.

Livestream bei SRF

Verfolgen Sie die Halbfinals und Finals live bei SRF. Am Sonntag zeigen wir ab 13:30 Uhr die entscheidenden Partien im Livestream auf srf.ch/sport und in der Sport App.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Lukas Beer  (lucaZappi)
    für alle ü50 Leser hier:

    Unter dem Begriff Sport werden verschiedene Bewegungs-, Spiel- und Wettkampfformen zusammengefasst.

    Esport ist sowohl Spiel als auch Wettkampf.
    Willkommen im 21. Jahrhundert ;)
    1. Antwort von Niklaus Helbling  (mous21)
      ...bin mit Nintendo Classic, Super Nintendo, N64....und alles was danach kam gross geworden...! Trotzdem KEIN SPORT..!! ....Willkommen in der REALITÄT ;-)
  • Kommentar von Niklaus Helbling  (mous21)
    .......SPORT...???!!
    1. Antwort von Silvan Luthiger  (Silvan Tiger)
      Bei einem Profi Spieler, welcher ein ca 50 min Spiel spielt. Verbrennt gleich viele Kalorien wie wen sie 50min Velo fahren. Dies Aufgrund der Anspanung und Konsentration.
      Noch FRAGEN?
      Wenn man nur auf der Couch sitz und Mario spielt klar nicht.
    2. Antwort von Niklaus Helbling  (mous21)
      ...und was macht er den Rest des Tages..?
  • Kommentar von Peter Hugenberger  (HugenbergerP)
    Liebes SRF, hört doch bitte auf, diesem Chabis eine Plattform zu bieten. Gaming ist schön und gut, aber hat weder mit Fussball noch mit Sport irgendetwas zu tun.
    1. Antwort von Chris Power  (nightwish)
      Es gibt wohl genügend Leser, die sich dafür interessieren. Sie können diese Artikel ja einfach ignorieren.