Zum Inhalt springen

17-Jähriger siegt über 1500 m Nur ein Ingebrigtsen, dafür zwei Borlées auf dem Podest

Jakob Ingebrigtsen bejubelt seinen Sieg über 1500 m
Legende: Blutjunger Europameister Jakob Ingebrigtsen. Keystone
  • Der 17-jährige Norweger Jakob Ingebrigtsen triumphiert an den European Championships in Berlin über 1500 m. Seine beiden Brüder gehen leer aus.
  • Über 400 m laufen die Zwillinge Jonathan und Kevin Borlée aus Belgien aufs Podest.
  • Medaillensätze wurden auch über 110 m Hürden der Männer sowie im Dreisprung, Hochsprung und Speerwerfen der Frauen vergeben.

Es hätten die Ingebrigtsen-Festpiele werden sollen über 1500 m in Berlin. Doch Topfavorit Filip (25) brach auf der Zielgeraden ein und auch sein älterer Bruder Henrik (27) schaffte den Sprung aufs Podest nicht mehr.

Immerhin rettete das erst 17-jährige Küken Jakob die Ehre der Ingebrigtsens. Der amtierende U20-Europameister zeigte einen fulminanten Schlussspurt und siegte vor dem Polen Marcin Lewandowski und dem Briten Jake Wightman.

Legende: Video 1500 m: 17-jähriger Norweger läuft allen davon abspielen. Laufzeit 01:11 Minuten.
Aus sportlive vom 10.08.2018.

Über 400 m schafften es die Borlée-Zwillinge aufs Podest. Die beiden mussten sich nur dem Briten Matthew Hudson-Smith geschlagen geben. Kevin verwies seinen Bruder Jonathan Borlée um 5 Hundertstel auf Platz 3.

Über 110 m Hürden gewann der Franzose Pascal Martinot-Lagarde vor Topfavorit Sergej Schubenkow (Russ) und Orlando Ortega (Sp). Die Entscheidung um den Sieg fiel hauchdünn aus. Das Zielfoto entschied um Millimeter für den Franzosen.

Legende: Video Fotofinish über 110m Hürden der Männer abspielen. Laufzeit 01:10 Minuten.
Aus sportlive vom 10.08.2018.

Im Dreisprung der Frauen setzte sich die Griechin Paraskevi Papahristou (14,60 m) vor der Deutschen Kristin Gierisch (14,45 m) und der Spanierin Ana Peleteiro (14,44 m) durch.

Im Speerwerfen ging der Sieg an die Deutsche Christin Hussong, welche das Gerät auf 67,90 m schleuderte. Silber holte Nikola Ogrodnikova (Tsch) mit 61,85 m, Bronze sicherte sich Liveta Jasiunaite aus Litauen (61,59 m).

Hochsprung-Weltmeisterin Maria Lasizkene holte auch den EM-Titel. Die Russin setzte sich mit 2,00 m vor der höhengleichen Bulgarin Mirela Demirewa durch. Mit 27 Jahren gewann die Deutsche Marie-Laurence Jungfleisch mit Bronze ihre erste Medaille an einem internationalen Titelkampf.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 10.08.2018, 17:45 Uhr.