Gabathuler/Gerson schalten die Weltmeister aus

Das beste Schweizer Beachvolleyball-Tandem hat beim Grand-Slam-Turnier in Klagenfurt eine Überraschung geschafft. In einer dramatischen Partie setzten sich Philip Gabathuler und Mirco Gerson gegen die niederländischen Weltmeister durch und stehen im Achtelfinal.

Philip Gabathuler und Mirco Gerson bei der Ballannahme. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Stark im Sand Philip Gabathuler (rechts) und Mirco Gerson setzten in Klagenfurt bislang positive Akzente. Keystone

Schon der erste Satz gegen Alexander Brouwer und Robert Meeuwsen hatte es in sich. Nach einem aufopfernden Kampf ging die Paarung Gabathuler/Gerson mit 34:36 als unglücklicher Verlierer hervor. Doch das Duo, das erst auf diese Saison zusammengespannt hatte, konnte auf diesen Frust reagieren.

Den 2. Umgang entschieden Gabathuler/Gerson mit 21:19 für sich. Im entscheidenden Durchgang liessen sie nichts mehr anbrennen und bezwangen zum Auftakt der K.o.-Phase am Wörthersee die niederländischen Weltmeister 15:10.

Den Coup wiederholt

Vor einem Monat rangen die beiden Schweizer Brouwer/Meeuwsen bereits nieder. Damals führte sie ihr Siegeszug in Stavanger auf den 3. Rang. Nun warten im Achtelfinal russische Gegner.

Für das Frauen-Duo Joana Heidrich/Nadine Zumkehr endete das Turnier im geteilten 9. Rang. In 3 Sätzen scheiterten sie an Liliana Fernandez/Elsa Baquerizo (Sp/6).

Resultate:

Männer. Sechzehntelfinals: Philip Gabathuler/Mirco Gerson (Sz/20) s. Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen (Ho/18) 34:36, 21:19, 15:10. - Gabathuler/Gerson nun gegen Konstantin Semenow/Wjatscheslaw Krasilnikow (Russ/11).

Frauen. Sechzehntelfinals: Joana Heidrich/Nadine Zumkehr (Sz/17) s. Maria
Clara/Lili (Br/25) 19:21, 21:19, 15:12. Larissa/Talita (Br/19) s. Tanja Goricanec/Tanja Hüberli (Sz/20) 19:21, 21:18, 15:9. Jekaterina Syrtsewa/Alexandra Mijsejewa (Russ/26) s. Isabelle Forrer/Anouk Vergé-Dépré (Sz/21) 21:15, 21:18. - Achtelfinals: Liliana Fernandez/Elsa Baquerizo (Sp/6) s. Heidrich/Zumkehr 17:21, 21:18, 15:11.