Zum Inhalt springen

Header

Video
O'Sullivan macht den Sack im 31. Frame zu
Aus Sport-Clip vom 02.05.2022.
abspielen. Laufzeit 38 Sekunden.
Inhalt

Gleichauf mit Hendry «Rocket» O'Sullivan zum 7. Mal Snooker-Weltmeister

Historischer Triumph: Ronnie O'Sullivan gewinnt bei der Snooker-Weltmeisterschaft in Sheffield Titel Nr. 7.

Der 46-jährige Engländer setzte sich im Crucible Theatre nach 4 Sessions und einer Galavorstellung mit 18:13 gegen seinen Landsmann Judd Trump durch. O'Sullivan krönte sich zum Nachfolger von Mark Selby (England) und zog nach WM-Titeln damit mit der schottischen Legende Stephen Hendry gleich – niemand hat in der Crucible-Ära mehr gewonnen.

Ronnie O'Sullivan.
Legende: Lächelt mit der nächsten Trophäe Ronnie O'Sullivan. imago images/Action Plus

O'Sullivan hatte am Sonntag zu Beginn des Finals einen starken Start hingelegt, mit 12:5 war «The Rocket» in den entscheidenden Montag gegangen. In der 3. Session drehte dann aber Trump, Weltmeister von 2019, auf und verkürzte auf 11:14. Doch als es darauf ankam, war der Weltranglistenerste O'Sullivan dann wieder voll da und zeigte keine Schwäche.

Rücktritt noch kein Thema

Vor dem WM-Final hatte O'Sullivan angekündigt, sich eine Auszeit nehmen zu wollen. «Dieses Turnier bedeutet 17 Tage Stress. Ich brauche einen Detox», sagte der Snooker-Star bei Eurosport, an einen Rücktritt denke er aber nicht: «Ich fühle mich nicht müde, es ist einfach nur ein schwieriges Turnier.»

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Antonius Peterli  (Meine ich)
    Antonius Peterli dass war ein hervorragendes Snooker Turnier und noch mit dem von mir erhofften Sieger aber dass 1/2Final William vs. Tramp war noch spannender. Meine Frau und ich haben es einmal versucht Snooker zu spielen viel zu schwierig für uns. Es grüsst A. P.
  • Kommentar von Dorothee Meili  (DoX.98)
    Ein von A bis Z grossartiges Tournier; so spannend! Für mich selber mit dem richtigen Sieger! Aber auch die Halbfinalpartie zwischen Williams und Trump mit diesem decider am Ende! Ich habe auch Trump im Final sehr genossen; bald schon dachte ich auch da an ein come back in der zweitletzten session und schon vorher war meine Befürchtung, dass diese unerklärliche Schiedsrichter-Intervention den Spielfluss stören könnte. Aber dann am Ende das! Es ist unglaublich: herzliche Gratulation allen! mfGr
  • Kommentar von Armin Meile  (MrMele)
    Ein verdienter Triumph von Ronnie O'Sullivan. Es gibt viele andere brillante Spieler, die ich auch menschlich gut mag. Aber wenn O'Sullivan sich nicht selbst (psychisch) im Weg steht, dann ist er kaum zu stoppen und sein Spiel mit dem unvergleichlichen Tempo, Hoch-Präsision und Spielwitz (auch mit unkonventionellem Break-Building) einfach nur ein Genuss zum Zuschauen. Gerade weil er viele dunkle Tage durchzustehen hatte, ist ihm die Egalisierung des WM-Rekord einfach nur von Herzen zu gönnen.