Zum Inhalt springen

Header

Video
Woods: «Viele Sachen sind nicht für mich gelaufen»
Aus Sport-Clip vom 09.04.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 4 Sekunden.
Inhalt

2. Tag am Masters in Augusta Woods fällt zurück – Scheffler mit Rekordvorsprung vorneweg

Tiger Woods muss in der 2. Runde des US Masters einen kleinen Dämpfer hinnehmen. Er fällt auf Rang 19 zurück.

Tiger Woods hat am 2. Tag des US Masters in Augusta nicht ganz an seine Leistung vom Donnerstag (71 Schläge, 1 unter Par) anknüpfen können. Der fünfmalige Turniersieger, der vor rund 14 Monaten nach einem schweren Autounfall vor dem vorzeitigen Ende seiner Karriere gestanden hatte, rutschte durch eine 74 auf dem Par-72-Kurs vom 10. Rang auf den 19. Platz ab.

Woods durchlebte auf der 2. Runde bei viel Wind eine Achterbahnfahrt. Schon auf den ersten 9 Löchern war der Topstar durch 1 Birdie und 4 Bogeys 2 über Par gekommen, gab sich aber später im Klubhaus für die beiden letzten Durchgänge erfolgshungrig: «Hoffentlich bekomme ich einen dieser erleuchteten Momente und kann es schaffen, es noch zu drehen. Auf den letzten 9 Löchern am Sonntag kann alles passieren.»

Tiger Woods
Legende: Musste sich mehrmals aus schwierigen Situationen befreien Tiger Woods. IMAGO / UPI Photo

Vor 25 Jahren hatte Woods erstmals das Masters gewonnen, 2019 holte er nach langer Leidenszeit mit starken Rückenschmerzen in Augusta seinen insgesamt 15. Major-Titel.

Weltnummer 1 mit Machtdemonstration

Derweil übernahm der Weltranglistenführende die Spitzenposition – und wie. Dank einer überragenden 67-er Runde und total nun 136 Schlägen erspielte sich der US-Amerikaner Scottie Scheffler bei Halbzeit des Major-Turniers einen Masters-Rekordvorsprung von 5 Schlägen auf eine vierköpfige Verfolgergruppe mit dem japanischen Vorjahressieger Hideki Matsuyama.

Zu Schefflers Jägern gehört auch Auftaktspitzenreiter Im Sung-Jae. Der Südkoreaner konnte seine starke Startrunde (67 Schläge) nicht bestätigen und blieb auf der zweiten Runde wie Woods zwei Schläge über Par.

Der Stand nach der 2. Runde

Box aufklappen Box zuklappen

Augusta, Georgia. 86. US Masters (11,5 Mio. Dollar/Par 72)

1. Scottie Scheffler (USA 136 (69/67). 2. Hideki Matsuyama (JPN/TV) 141 (72/69), Shane Lowry (IRL) 141 (73/68), Charl Schwartzel (RSA) 141 (72/69) und Im Sung-Jae (KOR) 141 (67/74). 6. Dustin Johnson (USA) 142 (69/73), Kevin Na (USA) 142 (71/71), Cameron Smith (AUS) 142 (68/74) und Harold Varner (USA) 142 (71/71). 10. u.a. Collin Morikawa (USA) 143 (73/70), Danny Willett (ENG) 143 (69/74) und Justin Thomas (USA) 143 (76/67).

Ferner: 16. Matthew Fitzpatrick (ENG) 144 (71/73). 19. Tiger Woods (USA 145 (71/74). 23. Rory McIlroy (NIR) 146 (73/73), Jon Rahm (ESP) 146 (74/72), Sergio Garcia (ESP) 146 (72/74).

Radio SRF 3, Morgenbulletin von 07:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Marc Rocca  (Indiana)
    Tiger, man kann ihn mögen oder nicht, ist das zuschauen wert. Alleine der Wille, die Lust am Spiel und die unbändige Kraft die ihn antreibt, dieses, sein Lieblingsturnier wieder zu spielen, ist schon einzigartig. Was Scottie Scheffler dort demonstriert, ist absolute Weltspitze. Mit Abstand der beste Golfer zur Zeit!