Zum Inhalt springen
Inhalt

Koepka führt in St. Louis Stürmt Woods noch ganz an die Spitze?

Tiger Woods hat bei der US PGA Championship vor der Schlussrunde 4 Schläge Rückstand auf den Leader.

Tiger Woods.
Legende: Mit dem Driver beim Abschlag Tiger Woods. Keystone

Nach 3 von 4 Runden liegt bei der US PGA Championship in Ohio der Amerikaner Brooks Koepka in Führung. Der zweifache US-Open-Champion (2017 und 2018) steht bei 198 Schlägen. Auf Rang 2 hat sich Adam Scott positioniert. Der Australier, 2013 Gewinner des US Masters, liegt 2 Schläge hinter Koepka.

Ein Trio mit Jon Rahm aus Spanien sowie den Amerikanern Ricky Fowler und Gary Woodland hat einen weiteren Schlag Rückstand.

Nächste 66er-Runde von Woods

Dahinter, mit 202 Schlägen, folgt ein Sextett. Diesem gehört auch Tiger Woods an. Der 14-fache Major-Gewinner spielte die zweite 66er-Runde in Folge und darf sich noch Siegchancen ausrechnen.

«Ich wünschte, ich wäre noch ein paar Schläge näher an der Spitze», sagte Woods nach der 3. Runde. «Aber viele Spieler liegen nicht mehr vor mir.»

Wem gelingt die perfekte Schlussrunde?

Dass Woods durchaus noch im Rennen um den Sieg ist, bestätigte auch der zweitplatzierte Scott: «Es ist sehr eng an der Spitze. Es gibt etwa 10 Spieler, die auf die Schlussrunde des Jahres hoffen. Jemand wird hinaus gehen und es tun.»

Stand nach der 3. Runde

1. Brooks Koepka (USA) 198 (69/63/66).

2. Adam Scott (AUS) 200 (70/65/65).

3. Jon Rahm (ESP) 201 (68/67/66), Rickie Fowler (USA) 201 (65/67/69) und Gary Woodland (USA) 201 (64/66/71).

6. Tiger Woods (USA) 202 (70/66/66), Justin Thomas (USA/TV) 202 (69/65/68), Jason Day (AUS) 202 (67/68/67), Shane Lowry (IRL) 202 (69/64/69), Charles Schwartzel (RSA) 202 (70/63/69) und Stewart Cink (USA) 202 (67/69/66).