Mickelson vor erstem Triumph beim US Open

Phil Mickelson hat beim US Open in Ardmore nach dem 3. Tag die alleinige Führung übernommen. Tiger Woods zeigte eine schwache Leistung.

Video «Phil Mickelson mit einem Birdie» abspielen

Phil Mickelson mit einem Birdie

0:32 min, vom 16.6.2013

Phil Mickelson spielte eine Par-Runde und liegt vor dem abschliessenden Durchgang einen Schlag vor Hunter Mahan, Charl Schwartzel und Steve Stricker. Der Amerikaner ist der einzige Spieler, der nach 3 Durchgängen unter Par liegt.

Für den heute Sonntag 43 Jahre alt werdenden Kalifornier wäre es der erste Triumph beim US Open. Er beendete das Major bereits fünf Mal als Zweiter.

Woods und McIlroy weit zurück

Die Chancen auf den Sieg verspielt hat Tiger Woods. Der amerikanische Top-Favorit blieb nach sieben Bogeys 6 über Par und liegt damit bereits 10 Schläge hinter Mickelson zurück. Es war seine schwächste US-Open-Runde seit 7 Jahren.

Nur wenig besser erging es dem Weltranglisten-Zweiten Rory McIlroy. Der Nordire weist einen Rückstand von 9 Schlägen auf die Spitze auf.