Sensationeller Stenson gewinnt British Open

Henrik Stenson hat das 145. British Open im schottischen Troon gewonnen. Der Schwede lieferte sich in der letzten Runde einen hochklassigen Schlagabtausch mit Phil Mickelson.

Henrik Stenson. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Zeigte keinerlei Nerven Henrik Stenson. Getty Images

Henrik Stenson und Phil Mickelson spielten die Konkurrenz am Schlusstag der British Open in Grund und Boden. Mit einem Bogey beim ersten Loch gestartet, setzte Stenson in der Folge zu einem wahren Höhenflug an. Er beendete die Schlussrunde schliesslich mit beeindruckenden 63 Schlägen.

Da konnte auch Mickelson nicht mithalten, der selbst exzellentes Golf zeigte. Am Ende hatte der Amerikaner drei Schläge Rückstand auf Premierensieger Stenson.

Stenson erreichte mit seinem Triumph gleich mehrere Meilensteine:

  • Er ist der erste schwedische Majorsieger der Geschichte.
  • Mit 20 Schlägen unter Par stellte er einen neuen Platzrekord beim British Open auf. Tiger Woods hatte 2000 einen Schlag mehr gebraucht.
  • Mit 20 Schlägen unter Par egalisierte er den Allzeit-Major-Rekord von Jason Day.
Video «Der letzte Putt von Henrik Stenson (SNTV)» abspielen

Der letzte Putt von Henrik Stenson (SNTV)

0:28 min, vom 17.7.2016