Zum Inhalt springen

Header

Video
Scheffler: «Ich habe geweint wie ein Baby, ich war so gestresst» (Engl.)
Aus Sport-Clip vom 11.04.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 28 Sekunden.
Inhalt

Souveräner US-Masters-Champion Schefflers Siegpremiere auf Major-Stufe

3 Schläge Vorsprung in Augusta: Der 25-jährige Amerikaner Scottie Scheffler ist der Mann der Stunde im Golfsport.

Scottie Scheffler war 2018 zu den Profis gewechselt. Heuer hatte er schon drei hochdotierte Turniere der US PGA Tour für sich entschieden. Nun folgte bei den 86. US Masters für den Leader der Weltrangliste der erste Triumph an einem Major-Event.

Im Augusta National Golf Club spielte der 25-Jährige in allen 4 Runden überragend. Selbst der doppelte Schlagverlust, den er sich am allerletzten Loch einhandelte, konnte ihm nichts anhaben.

Scheffler scheffelt

Dabei drängte von hinten Rory McIlroy. Auf den letzten 18 Löchern spielte der Nordire unglaublich stark und kämpfte sich mit 64 Schlägen (8 unter Par) an die 2. Stelle. Von den anderen 89 Profis brachte es an den 4 Tagen keiner auf eine Runde von weniger als 67 Schlägen. Trotzdem gab es kein Vorbeikommen an Scheffler.

Scottie Scheffler streift sich die grüne Jacke über.
Legende: Er wird ins Green Jacket gekleidet Scottie Scheffler spielte auf dem Green in Augusta gross auf. Keystone/EPA/Justin Lane

Die Saison auf dem amerikanischen Circuit dauert noch bis September. Schon jetzt hat Scheffler, getreu seinem Familiennamen, reichlich Preisgeld gewonnen: Rund 9,4 Millionen Dollar sind es: Er dürfte der Spieler sein, der am schnellsten die Marke von 10 Millionen erreicht.

86. US Masters: Das Schlussklassement

Box aufklappen Box zuklappen

1. Scottie Scheffler (USA) 278 (69/67/71/71). 2. Rory McIlroy (NIR) 281 (73/73/71/64). 3. Shane Lowry (IRL) 283 (73/68/73/69) und Cameron Smith (AUS) 283 (68/74/68/73). 5. Collin Morikawa (USA) 284 (73/70/74/67). 6. Will Zalatoris (USA) 285 (71/72/75/67) und Corey Conners (CAN) 285 (70/73/72/70). 8. Justin Thomas (USA) 287 (76/67/72/72) und Im Sung-Jae (KOR) 287 (67/74/71/75). 10. Charl Schwartzel (RSA) 288 (72/69/73/74) und Cameron Champ (USA) 288 (72/75/71/70). 12. Dustin Johnson (USA) 289 (69/73/75/72) und Danny Willett (ENG) 289 (69/74/73/73). 14. u.a. Matthew Fitzpatrick (ENG) 290 (71/73/76/70), Hideki Matsuyama (JPN/TV) 290 (72/69/77/72) und Lee Westwood (ENG) 290 (72/74/73/71).

Ferner: 23. Sergio Garcia (ESP) 291 (72/74/74/71). 27. Jon Rahm (ESP) 292 (74/72/77/69) und Viktor Hovland (NOR) 292 (72/76/71/73). 30. Sepp Straka (AUT) 293 (74/72/76/71). 35. Patrick Reed (USA) 294 (74/73/73/74). 39. Bubba Watson (USA) 295 (73/73/78/71). 47. Tiger Woods (USA) 301 (71/74/78/78). 48. Adam Scott (AUS) 302 (74/74/80/74).

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen