Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Koepka: «Es ist hart, dreimal in Folge zu gewinnen» abspielen. Laufzeit 00:46 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 12.06.2019.
Inhalt

US-Golf-Open in Kalifornien Koepkas Kampf gegen die Statistik

Zweimal in Folge hat der Amerikaner die US Open gewonnen. Geht es nach der Geschichte, geht diese Serie nun zu Ende.

Wenn die Golfer ab Donnerstag in Pebble Beach um den Sieg an den US Open kämpfen, gilt Brooks Koepka mit seinem überragenden Können und der aktuellen Form als grosser Favorit. Aber die Statistiken aus 125 Jahren US Open sprechen gegen einen neuerlichen Triumph des 29-Jährigen aus Florida.

Das 1895 eingeführte zweitälteste Golf-Majorturnier in 3 Jahren nacheinander zu gewinnen, scheint so gut wie unmöglich. Nach dem Ersten Weltkrieg ist dies keinem Spieler gelungen. Einzig der Schotte Willie Anderson schaffte von 1903 bis 1905 den Hattrick.

Erst eine Nummer 1 erfolgreich

Koepka bestreitet in dieser Woche erstmals ein US Open als Nummer 1 der Welt. Die Weltrangliste wurde im April 1986 eingeführt. Seither standen 23 verschiedene Spieler an der Spitze, viele unter ihnen in verschiedenen Perioden. Nur ein einziger Golfer konnte die US Open als Nummer 1 gewinnen. Tiger Woods führte bei seinen Titeln 2000, 2002 und 2008 die Weltrangliste an.

Brooks Koepka würde also in doppelter Hinsicht Historisches schaffen, wenn er in Pebble Beach triumphieren sollte.