Zum Inhalt springen

Header

Video
Zauberschlag unterstreicht Rahms Favoritenrolle
Aus Sport-Clip vom 11.11.2020.
abspielen
Inhalt

US Masters in Augusta Die Favoritenliste ist lang – Tiger Woods steht nicht darauf

Kaum jemand traut Tiger Woods die Titelverteidigung am US Masters zu.

Es war eine Sensation, als Tiger Woods im April 2019 in Augusta triumphierte – 11 Jahre nach seinem 14. Grand-Slam-Titel. Hartnäckige Knieverletzungen und Ende 2009 ein Ehe- sowie Sexskandal hatten ihn zurückgeworfen.

Tiger Woods
Legende: Dürfte in Augusta keine Rolle im Kampf um den Sieg spielen Tiger Woods. Keystone

Würde Woods in dieser Woche erneut gewinnen, wäre dies eine erneute Sensation. Seit der Wiederaufnahme des Spielbetriebs im Juni bestritt er nur 6 Turniere und war nie besser als 37. Die Favoriten sind am 84. US Masters andere:

  • Brooks Koepka ist mit 4 Majortiteln der erfolgreichste Golfprofi der letzten 41 Monate. Aber Verletzungen setzten ihn zuletzt 2 Monate ausser Gefecht.
  • Dustin Johnson ist der Leader der Weltrangliste, aber er kann an den Grand-Slam-Turnieren viel zu selten sein Können ausspielen.
  • Jon Rahm, 2. der Weltrangliste, scheint reif für einen Exploit zu sein. In erst 4 vollen Profi-Saisons war er an den Majors zweimal 4. und einmal 3.
  • Matthew Wolff und Collin Morikawa heissen die Shooting Stars der Szene. Beide wechselten im Juni 2019 zu den Profis, beide sind bereits Turniersieger.
  • Zudem gilt es auch Bryson DeChambeau zu beachten, den Sieger des US Open im September.
Video
Archiv: Woods gewinnt 2019 in Augusta
Aus Tagesschau vom 15.04.2019.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.