Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

23:35 in der EM-Quali Schweizer Handballerinnen bleiben in Serbien chancenlos

Die Schweizer Frauen-Nati verliert zum Auftakt in die EM-Qualifikation auswärts gegen Serbien mit 23:35 (11:17).

Handballerinnen.
Legende: Kein Durchkommen Die Schweizerinnen bissen sich an der serbischen Abwehr die Zähne aus. SRF

Die Schweizer Handballerinnen sind mit einer klaren Niederlage in die Qualifikation für die EM 2020 in Dänemark und Norwegen gestartet. Das Team von Trainer Martin Albertsen unterlag auswärts Serbien mit 23:35.

Die Schweizerinnen lagen gegen die Vize-Weltmeisterinnen von 2013 einzig zu Beginn kurz in Führung. Nach dem 0:2 drehten die Gastgeberinnen aber mächtig auf und führten nach einer Viertelstunde bereits mit 10:3. Zur Pause lagen die Serbinnen mit 17:11 in Front.

Schweiz-Russland im Livestream

Wir zeigen Ihnen die 2. Qualifikationspartie der Schweizer Handballerinnen am Sonntag gegen Russland ab 16:50 Uhr live im unkommentierten Stream.

Das Schweizer Team leistete sich vor allem im Angriff zu viele ungenaue Zuspiele. Coach Albertsen nahm jeweils viel Risiko und ersetzte Torhüterin Lea Schüpbach durch eine 6. Feldspielerin, wenn die Schweiz im Angriff war. Das sollte sich aber nicht auszahlen. Alleine die serbische Torhüterin erzielte nicht weniger als 5 Treffer vom eigenen Torraum.

Die Olympiasiegerinnen kommen

Die nächste Aufgabe gestaltet sich für die Schweizerinnen in der Gruppe 4 indes nicht einfacher. Am kommenden Sonntag sind die Olympiasiegerinnen aus Russland zu Gast in Gümligen. Die Russinnen starteten mit einem 34:15-Erfolg über die Slowakei in die EM-Qualifikation.

Video
Doppelpack: Die serbische Torhüterin trifft gleich zweimal in Folge
Aus Sport-Clip vom 25.09.2019.
abspielen

Sendebezug: Livestream www.srf.ch/sport, 25.09.2019, 16:50 Uhr