Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Schweiz - Dänemark
Aus Sport-Clip vom 28.04.2021.
abspielen
Inhalt

29:30-Niederlage in EM-Quali Schweiz verpasst Exploit gegen Weltmeister Dänemark knapp

  • Die Schweizer Handballer unterliegen Weltmeister Dänemark in Winterthur denkbar knapp mit 29:30.
  • Das Team von Michael Suter beginnt stark und liegt lange in Führung.
  • Die Schweiz verpasst damit die direkte Qualifikation zur EM 2022, könnte diese aber mit einem Sieg am Sonntag gegen Nordmazedonien noch schaffen.

In der Schlussphase hatten die Dänen den längeren Atem – und das nötige Glück mit einem Schiedsrichterentscheid: Weil ein Däne nach einem Schweizer Ballverlust das Spielgerät wohl noch berührt hatte, hätte der Ballbesitz eigentlich bei der Schweiz bleiben sollen. So wurde eine allfällige Aufholjagd in den letzten 2 Minuten aber im Keim erstickt.

Die Dänen stellten mit ihrem letzten Angriff auf 30:28, Lucas Meister konnte in den Schlusssekunden nur noch verkürzen. Der amtierende Weltmeister und Olympiasieger holte damit das Maximum aus einer Partie, die auf beide Seiten hätte kippen können.

Die Schweiz derweil holt trotz grossem Effort gegen die ersatzgeschwächt angetretene dänische Handball-Macht keine Punkte und braucht nun am Sonntag zum Abschluss zwingend einen Sieg gegen Nordmazedonien.

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Die abschliessende Partie der Schweizer Handball-Nati in der EM-Quali bei Nordmazedonien sehen Sie am Sonntag ab 17:50 Uhr auf SRF info.

Schweizer Auftakt nach Mass

Die Schweizer hatten bärenstark begonnen. Eine effiziente Offensive, gewürzt mit einigen herausragenden Paraden von Goalie Nikola Portner, brachte das Team von Trainer Michael Suter früh in den Lead. Zwischenzeitlich führte die Schweiz gegen den Favoriten mit 5 Toren Vorsprung, zur Pause stand es 17:14.

Video
Erfolgreicher Gegenstoss: Schmid stellt für die Schweiz auf 7:3
Aus Sport-Clip vom 28.04.2021.
abspielen

Ein paar Schlucke Pausentee und ein Goalie-Wechsel später waren die Dänen dann auf Betriebstemperatur und holten auf dem Scoreboard auf. Eine gute Viertelstunde später war der Ausgleich zum 22:22 Tatsache.

Letzte Chance Nordmazedonien

In der Schlussphase hielten die Schweizer weiterhin gut mit, am Ende blieben sie aber ohne Punkte. Damit haben sie die beiden vordersten Gruppenplätze, die zu einer direkten EM-Qualifikation berechtigen würden, definitiv verpasst – dies, weil Nordmazedonien sein zweitletztes Gruppenspiel gegen Finnland mit 27:22 gewann.

Mit einem Sieg bei den Nordmazedoniern am Sonntag bleibt die Chance für die Schweiz intakt, als bester aller Gruppen-Dritter nach Ungarn und in die Slowakei zu reisen.

Video
Die Schlussphase bei Schweiz - Dänemark
Aus Sport-Clip vom 28.04.2021.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 28.04,21, 18:20 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Da fehlte so wenig..
    Tolles Interview mit Andy Schmid.
    Einfach ein Weltklassesportler in allen Bereichen! Er war nach dem Spiel fast etwas enttäuscht, dies nach einer Niederlage gegen den Olympiasieger und Weltmeister.
    Mit nur einem Tor Unterschied!
    Sagt alles über die Entwicklung der Handballnati aus.
    Weiter so meine Herren!
    Ihr macht so richtig Freude, viel mehr als meine Lieblingssportart Fussball!!
  • Kommentar von Thomas Muller  (muller83)
    Am Sonntag gegen die Mazedonier (so heisst das Demonym nach wie vor richtig) wird es sehr spannend. Beide Teams sind aktuell auf Augenhöhe, nachdem die Schweiz vor langer Zeit besser war und zwischenzeitig die Mazedonier stärker waren.
    1. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      Ich würde sogar sagen, die Schweizer mit Andy Schmid sind besser.. Als Schweizer Sportfan ein muss dieses Spiel am Sonntagabend..
      Dies ist nur meine persönliche Meinung!
      HOPP SCHWIIZ