Zum Inhalt springen

Header

Audio
Kadetten verlieren in Rumänien (Radio SRF 3, Bulletin von 22:00 Uhr, 06.11.19)
abspielen. Laufzeit 00:14 Minuten.
Inhalt

3. CL-Niederlage Viele Strafen, keine Punkte: Kadetten verlieren beim Leader

Die Schaffhauser müssen sich Dinamo Bukarest mit 26:27 geschlagen geben.

18 Minuten vor Schluss schnupperten die Kadetten in Bukarest an einem Sieg in der Champions League. Nach dem 5. Tor von Gabor Csaszar zum 22:20 sah es für den Schweizer Vertreter gut aus. Doch in der Schlussphase steigerte sich der Gruppenleader aus Bukarest vor heimischem Publikum und siegte am Ende mit 27:26.

Die eine Strafe zu viel

Schaffhausen wurde auch zum Verhängnis, dass es insgesamt 7 Strafen kassierte und so oft in Unterzahl agieren musste. Mit der letzten 2-Minuten-Strafe weniger als 2 Zeigerumdrehungen vor dem Ende knickte Bojan Beljanski die letzten Hoffnungen der Kadetten auf einen Punktgewinn in der Fremde gleich selber.

In der Gruppe D verpassten die Schaffhauser nach der 3. Niederlage im 7. Spiel den zwischenzeitlichen Sprung auf den 2. Platz, der zur Qualifikation für die K.o.-Runde berechtigt. In den letzten 3 Spielen treffen die Nordostschweizer aber nur noch auf Teams, die in der Tabelle hinter ihnen liegen.

Resultate und Tabelle

Champions League. Gruppe D. - 7. Runde: Dinamo Bukarest - Kadetten Schaffhausen 27:26 (15:14). - Rangliste: 1. Dinamo Bukarest 7/12. 2. GOG Svendborg (DEN) 6/8. 3. Kadetten Schaffhausen 7/6. 4. Wisla Plock (POL) 6/5. 5. Medwedi Tschechow (RUS) 6/4. 6. Kristianstad (SWE) 6/3. - Nächstes Spiel. Sonntag, 17. November: Kadetten Schaffhausen - Wisla Plock (19:00 Uhr).