Zum Inhalt springen

Header

Audio
Deutschland lässt gegen Ungarn zu viele Chancen aus (ARD-Audio; Autor: Thorsten vom Wege)
abspielen. Laufzeit 01:58 Minuten.
Inhalt

«Das ist ein Scheissgefühl» Deutschland verpasst nach Niederlage den Gruppensieg

Die deutschen Handballer haben bei der WM in Ägypten eine optimale Ausgangslage für die Hauptrunde verpasst.

Im abschliessenden Vorrundenspiel verlor die DHB-Auswahl 28:29 gegen Ungarn. Durch die erste Niederlage unter Bundestrainer Alfred Gislason zieht die deutsche Mannschaft nur mit zwei Punkten in die nächste Turnierphase ein und muss um den angepeilten Viertelfinal-Einzug bangen.

«Es ist extrem bitter, wie das am Ende gelaufen ist. Wir sind über die Emotionen gekommen, haben auch unsere Stärken ausgespielt, waren aber dann ein paarmal zu oft zu weit weg», sagte Spielmacher Philipp Weber im ZDF. Sein Fazit: «Das ist jetzt schon ein Scheissgefühl.»

Nun gegen den Europameister

In der Zwischenrunde trifft Deutschland am Donnerstag zunächst auf Europameister Spanien (3:1 Punkte). Die weiteren Gegner sind Brasilien (1:3 Punkte) am Samstag und Polen (2:2 Punkte) am Montag. Die beiden Erstplatzierten der Hauptrundengruppe I qualifizieren sich für den Viertelfinal.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen