Graubner kehrt zu den Kadetten zurück

David Graubner spielt ab der kommenden Saison wieder für die Kadetten Schaffhausen. Der 96-fache Schweizer Nationalspieler wechselt vom TV Grosswallstadt aus der deutschen Bundesliga an den Hochrhein, wo er zuvor bereits 6 Jahre unter Vertrag gestanden hatte.

David Graubner 2012 im Dress seines alten und neuen Vereins Kadetten Schaffhausen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Rückkehr David Graubner 2012 im Dress seines alten und neuen Vereins Kadetten Schaffhausen. Keystone

Graubner unterschrieb in Schaffhausen einen Vertrag für die kommenden 3 Jahre. Damit setzen die Kadetten nach dem verlorenen Playoff-Final gegen Wacker Thun ein erstes Zeichen im Hinblick auf die nächste Saison. «Wir sind stolz, dass sich David Graubner trotz anderen Angeboten aus der Bundesliga für uns entschieden hat », betonte Kadetten-Manager Peter Leutwyler.

«Graubner war ein Wunschkandidat»

Auch Kadetten-Präsident Giorgio Behr zeigte sich zufrieden ob der Rückkehr des 29-Jährigen: «David Graubner war ein Wunschkandidat nach dem Abgang einiger Routiniers. Er wird seine Rolle bei den Kadetten rasch finden.»

Auch Graubner selber blickt seinem Engagement optimistisch entgegen: «Es freut mich sehr, dass mir die Kadetten die Chance zur Rückkehr angeboten haben. Ich bin bereit, mit Schaffhausen wieder zurück zu alter Stärke zu finden.»