Kadetten mit bitterer Niederlage

Kadetten Schaffhausen verliert das Auftaktspiel zur Champions League denkbar knapp (30:31). Das Siegtor für den norwegischen Meister Elverum fiel eine Sekunde vor Schluss.

Video «Handball: Champions League, Kadetten - Elverum» abspielen

Kadetten verlieren in letzter Sekunde

0:34 min, vom 17.9.2015

Im buchstäblich letzten Moment liess sich der Schweizer Branchenprimus das Remis entreissen. Luka Mitrovic, der überragende serbische Aufbauer der Gäste, entwischte ein weiteres und entscheidendes Mal. Wenige Sekunden zuvor hatte sich Schaffhausen unter der Regie von Manuel Liniger zum 30:30-Ausgleich gekämpft.

Mit seinem 9. Treffer nach 59:59 verhalf Topskorer Mitrovic dem nordländischen Champions-League-Debütanten jedoch zur Überraschung. Nach der unerwarteten Degradierung in die untere und entsprechend weniger attraktiv bestückte Tableauhälfte hatte NLA-Dominator Schaffhausen eine Offensive auf dem internationalen Parkett angekündigt.

Ein Sieg gegen Elverum war büdgetiert. Stattdessen erlitten die favorisierten Schaffhauser schon im 1. Duell mit einem keineswegs restlos überzeugenden Kontrahenten einen Rückschlag im Ringen um einen (fernen) Playoff-Platz. «Wir müssen das enttäuschende Resultat nun mit einem Auswärtssieg wettmachen», befand Markus Baur.