Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Die Schweizer Handballer.
Legende: Kamen nicht über ein Unentschieden hinaus Die Schweizer Handballer. EQ Images
Inhalt

Handball Nati verpasst zweiten Sieg gegen Weissrussland

Die Schweizer Handballer müssen sich beim zweiten Testspiel gegen Weissrussland innert zwei Tagen mit einem 31:31 begnügen.

Die Schweizer Nationalmannschaft hat den 2. Sieg binnen 24 Stunden über den WM-Achtelfinalisten Weissrussland knapp verpasst.

  • Die Nati zündet in Schaffhausen bis zur Pause (19:16) ein offensives Feuerwerk
  • Coach Suters Team kassierte drei Sekunden vor Schluss den 31:31-Ausgleich
  • Kurz davor rannte die SHV-Auswahl noch einem Rückstand hinterher

Auf Schweizer Seite fehlte diesmal Bundesliga-Star Andy Schmid, dem sein Klub Rhein Neckar Löwen keine Freigabe erteilt hatte. In die Bresche sprang Routinier Manuel Liniger, der 9 Tore (darunter 6 Siebenmeter) erzielte. Pfadi-Rückraum-Spieler Roman Sidorowicz stand mit 7 Treffern kaum nach.