Spanien kantert Dänemark im WM-Final nieder

Spaniens Handballer haben den Titel bei der Heim-WM in überzeugender Manier gewonnen. Die Iberer besiegten die Dänen im Final mit 35:19.

Video «Handball: WM-Final Spanien-Dänemark» abspielen

Handball: WM-Final Spanien-Dänemark

2:43 min, vom 27.1.2013

Spaniens Handballer verzückten die 16'500 Zuschauer in Barcelona mit einer Glanzleistung. Der 35:19-Erfolg der Spanier über Dänemark ist der höchste Sieg in einem WM-Final überhaupt.

Nur kurze Hoffnung für Dänemark

Spanien nahm das Spiel von der ersten Minute an in die Hand. Erst zur Mitte der ersten Halbzeit schienen die Dänen ins Spiel zu finden. Sie verkürzten auf 7:8, mussten die überlegenen Spanier aber bis zur Pause wieder auf 18:10 davonziehen lassen. Dänemark leistete sich zuviele Fehler und fand kein Rezept gegen die spanische Verteidigung. Bester Werfer des siegreichen Teams war Joan Canellas mit sieben Toren.

Während Spanien den zweiten WM-Titel nach 2005 bejubeln durfte, schlichen die Dänen zum dritten Mal nach 1967 und 2011 in einem Final als Verlierer vom Feld.