Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Titelkämpfe mit der Nati 24 Teams und 3 Gastgeber: Vieles neu bei der Handball-EM

Vom 9. bis 26. Januar wird die 14. Handball-Europameisterschaft ausgetragen. Hier finden Sie alles Wissenswerte zum Turnier.

Andy Schmid gegen zwei Gegenspieler.
Legende: Kann sich die Schweiz durchsetzen? Andy Schmid und die Nati treffen an der EM in der Gruppenphase auf Schweden, Slowenien und Polen. Freshfocus

Teilnehmerfeld: 8 Mannschaften mehr

Die seit 1994 alle 2 Jahre stattfindende EM wird heuer erstmals mit 24 teilnehmenden Mannschaften ausgetragen (bisher 16). Von dieser Modus-Änderung profitierte auch die Schweizer Nati. Sie qualifizierte sich erstmals seit 2004 wieder auf sportlichem Weg für eine Endrunde.

Die Teilnehmer und Gruppeneinteilungen

GRUPPE
NATIONEN
SPIELORT
AKroatien, Weissrussland, Montenegro, Serbien
Graz
B
Österreich, Tschechien, Nordmazedonien, UkraineWien
CDeutschland, Lettland, Niederlande, Spanien
Trondheim
DNorwegen, Frankreich, Bosnien-Herzegowina, Portugal
Trondheim
EDänemark, Ungarn, Island, Russland
Malmö
FSchweden, SCHWEIZ, Slowenien, Polen
Göteborg

Austragungsorte: 6 Städte in 3 Ländern

Sämtliche bisherigen Europameisterschaften wurden nur von einem Gastgeber ausgetragen. 2020 amten mit Norwegen, Österreich und Schweden gleich 3 Länder als Organisatoren. Während der Gruppenphase wird in Graz, Wien, Trondheim (2 Gruppen), Malmö und Göteborg gespielt. Alle Finalspiele finden in Stockholm statt. Die Nati bestreitet ihre Gruppenspiele in Göteborg.

Modus: Vorrunde - Hauptrunde - Halbfinals - Final

Die Vorrunde wird in 6 statt bisher 4 Vierergruppen ausgetragen. Die ersten beiden Mannschaften jeder Gruppe ziehen in die Hauptrunde ein, in der es 2 Sechsergruppen gibt. Die beiden bestplatzierten Teams der beiden Hauptrundengruppen erreichen den Halbfinal.

Setzen sich die Favoriten erwartungsgemäss durch, dann treffen mit Frankreich, Norwegen, Dänemark und Schweden 4 Titelkandidaten in einer Hauptrundengruppe aufeinander. In der anderen Gruppe wären es mit Deutschland, Spanien und Kroatien nur 3 Gold-Anwärter.

Live-Hinweis

In der SRF Sport App können Sie alle Spiele der Schweizer Nati an der EM in Schweden, Österreich und Norwegen und den Final live mitverfolgen. In der Vorrunde sind dies folgende Partien:

  • 10. Januar, 20:20 Uhr: Schweden - Schweiz
  • 12. Januar, 15:45 Uhr: Schweiz - Polen (auch auf SRF zwei)
  • 14. Januar, 18:00 Uhr: Schweiz - Slowenien (auch auf SRF zwei)

Favoriten: Schafft Dänemark den Titel-Hattrick?

An Dänemark führt kaum ein Weg vorbei. Mit dem Gewinn des EM-Titels würden die Dänen alle 3 grossen Titel gleichzeitig halten (mit Olympia 2016 und der WM 2019). Auch Norwegen zählt nach WM-Platz 2 vor einem Jahr zu den heissen Anwärtern auf den Titel.

Halbfinals und Final im Fussballstadion

Zu einer weiteren Besonderheit der 3-Länder-EM gehört auch, dass die Halbfinals und der Final in einem Fussballstadion stattfinden werden. Die Arena von Schwedens Hauptstadt Stockholm verfügt über ein schliessbares Dach und fasst 22'000 Zuschauer.

Video
Nati-Trainer Michael Suter als Gast im «sportpanorama»
Aus sportpanorama vom 05.01.2020.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, sportpanorama, 5.1.20, 18:30 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

Mehr aus HandballLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen