Zum Inhalt springen

Header

Video
Spaniens Ausgleich und die Entscheidung in der Verlängerung
Aus Sport-Clip vom 25.01.2023.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 52 Sekunden.
Inhalt

Viertelfinals der Handball-WM Spanien gewinnt Krimi – Deutschland scheitert an Frankreich

An der Handball-WM in Polen und Schweden kommt es zu den Halbfinal-Duellen Spanien – Dänemark und Frankreich – Schweden.

Spanien rang im Viertelfinal in Danzig Norwegen nach zweimaliger Verlängerung mit 35:34 nieder. Die Iberer hatten kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit zurückgelegen, ehe Daniel Duschebajew mit der Schlusssirene den Ausgleich erzielte und sein Team in die Verlängerung führte. Duschebajew war es auch, der in der Schlussminute der zweiten Overtime den Siegtreffer markierte. Den letzten norwegischen Wurf parierte dann Torhüter Perez de Vargas.

Dänemark weiter auf Hattrick-Kurs

Im Halbfinal treffen die Spanier auf Dänemark. Der Titelverteidiger bekundete im Viertelfinal gegen Ungarn keine Probleme und feierte einen 40:23-Kantersieg. Damit sind die Dänen nur noch zwei Schritte vom historischen WM-Hattrick entfernt. Nach 2019 und 2021 könnten sie sich als erstes Land überhaupt das dritte Mal in Folge die Krone der Handballwelt aufsetzen.

Auch Frankreich und Schweden weiter

Den zweiten Finalisten machen Olympiasieger Frankreich und Co-Gastgeber Schweden unter sich aus. Während die Franzosen im Viertelfinal Deutschland dank einem starken Finish letztlich ungefährdet 35:28 besiegten, setzten sich die Schweden im Duell zwischen dem Europameister und Afrikameister gegen Ägypten bereits früh ab und gewannen letztlich souverän mit 26:22.

Livestream srf.ch/sport, 25.01.23, 18:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen