Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung EM-Final Frauen BMX Racing
Aus Sport-Clip vom 10.07.2021.
abspielen
Inhalt

Hauptprobe für Tokio geglückt EM-Gold für BMX-Fahrerin Claessens

Die 20-jährige Waadtländerin hat an der EM im belgischen Heusden-Zolder die Goldmedaille im BMX Racing gewonnen.

Zoé Claessens ist die Hauptprobe für die Olympischen Spiele in Tokio perfekt geglückt. Die 20-jährige Waadtländerin setzte sich an der EM in Belgien vor den Französinnen Manon Valentino und Tessa Martinez durch.

Die europäische Spitze war am letzten Wettkampf vor Olympia zwar nicht lückenlos vertreten, Claessens demonstrierte an der Hauptprobe aber erneut, dass mit ihr auch in Tokio zu rechnen sein wird.

Die Westschweizerin wäre noch bis 2023 in der Nachwuchs-Kategorie startberechtigt, braucht aber bereits jetzt keinen Vergleich auf höchster Ebene zu scheuen. Im Mai war sie in Verona als Zweite erstmals auf das Podest eines Weltcups gefahren, nun feierte die Schweizer Meisterin ihren ersten Sieg bei der Elite.

Zwei Goldmedaillen bei der U23

Bei den Männern schaffte es kein Schweizer in den Final – die beiden Olympia-Teilnehmer David Graf und Simon Marquart waren jedoch nicht am Start. Dafür wurden beide U23-Rennen zur Schweizer Beute. Nadine Aeberhard siegte bei den Frauen, Cedric Butti in der Konkurrenz der Männer.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen